Sieglos an fremden Tischen

Lippoldsberg. Gänzlich leer ging das Team des FC Weser am Wochenende bei seinen zwei Einsätzen in der Tischtennis-Bezirksoberliga der Herren aus.

TTV Geismar - FC Weser 9:6. Mit zweifachem Ersatz trat der FC im Göttinger Süden an: Jörg Dröge und Frank Adler vertraten die fehlenden Ralf Bode (zwei) und Klaus Elberskirchen (drei). Bis zum 5:2 sah es gut aus für Weser. Christian Hoika/Adler (3:0) und Frank Fischer/Michael John (3:2/11:7) hatten in den Doppeln ein 2:1 vorgelegt, welches Hoika (3:1), Fischer (3:1) und John (3:2/11:6) zum 5:2 ausbauten. Geismars Zwischenspurt zum 4:5 konterte Fischer mit seinem 3:0 im Spitzeneinzel. Doch danach war es wie abgeschnitten: Hoika (2:3/6:11), John (1:3), Nolte (2:3/10:12), Dröge (0:3) und Adler (1:3) mussten die Hausherren doch noch ziehen lassen.

TSV Seulingen - FC Weser 9:4. Tags drauf rückte Volkhard Busch anstelle Adlers in die Mannschaft. In dieser Partie waren die Weichen rasch gestellt: Nach den Doppeln führten die Eichsfelder 2:1 und nach dem ersten Einzeldurchgang 7:2. Im zweiten Durchgang leistete das obere Paarkreuz noch einmal energische Gegenwehr, doch das war es dann auch. Für die vier FC-Siege sorgten Fischer/John (3:1), Fischer (3:1) und John (3:1 und 3:2/11:9). Für den FC war der zweifache Ersatz in beiden Partien wohl doch ein zu großes Handicap. (eko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.