Tischtennis: Burghasungen 9:6 - Freude auch beim TSV Wenigenhasungen und SV Nothfelden

TTC siegt zum Rückrundenstart

Vorhand-Schupf: Der Burghasunger Florian Walter gewann beide Einzel.

WOLFHAGEN. Die Burghasunger Tischtennisspieler starteten mit einem Sieg in die Rückrunde der Verbandsliga. Der TTC schlug Weiterode 9:6. Eine überragende Leistung zeigte auch das Wenigenhasunger Team im ersten Rückrundenspiel der Bezirksliga beim überraschend deutlichen 9:4 gegen Ihringshausen. In der Bezirksklasse hatte der SV Nothfelden beim 9:5 gegen Vellmar mehr Probleme als erwartet. Uwe Wagner war verletzungsbedingt nicht voll einsatzfähig.

Verbandsliga

TTC Burghasungen – TTV Weiterode 9:6. Ein sensationeller Sieg für den TTC Burghasungen zum Rückrundenauftakt gegen ein Team aus dem vorderen Tabellenmittelfeld. Das 9:6 war das richtige Zeichen im Kampf um den Klassenerhalt.

Fast unglaublich der Auftakt: Alle drei Doppel gingen an die Gastgeber. Tobias Rettberg baute die Führung gar auf 4:0 aus. Dann wurde es spannend: 4:3 für den TTC, 6:3 und schließlich hieß es nur noch 7:6 für die Burghasunger. Walter und Uffelmann machten den Sieg für das Team aus dem Zierenberger Ortsteil perfekt.

Für Burghasungen erfolgreich: Rettberg/Krug, Plaß/Uffelmann, Rettberg/Walter, Walter, Uffelmann (je 2), Tobias Rettberg, Plaß.

Bezirksliga

TSV Wenigenhasungen – TSV Ihringshausen III 9:4. Den Gästen merkte man an, dass sie sich viel vorgenommen hatten, um Punkte im Abstiegskampf mitzunehmen. Doch die Wenigenhasunger hielten von Anfang an dagegen. Die 2:1-Doppelführung bauten die Gastgeber auf 5:2 aus. Durch zwei hauchdünne Niederlagen am hinteren Paarkreuz wurde es beim Stande von 5:4 nochmal eng. Vier Erfolge hintereinander sicherten dem TSV einen weiteren Heimsieg.

Punkte Wenigenhasungen: Lars Pflüger/Matthias Pflüger, Kleinhans/Hinz, Lars Pflüger, Julian Hinz, Holger Kleinhans (je 2), Matthias Pflüger.

TSV E. Naumburg – TSG Wellerode 1:9. Für Naumburg gab es in eigener Halle die erwartete Niederlage.

Den einzigen Punkt in der einseitigen Begegnung sicherte in einem sehenswerten Duell Matthias Botsch gegen Alexander Schmidt mit einem 3:0.

Bezirksklasse Gruppe 3

SV Nothfelden - OSC Vellmar 9:5. Der Gastgeber begann gut und gewann alle drei Eingangsdoppel. Bielefeld quälte sich gegen Mänz über fünf Sätze - nach Abwehr von zwei Matchbällen im vierten Satz - zum Sieg.

Im Spiel gegen Sander zog sich Wagner eine Zerrung zu und musste somit seinem Gegner den Sieg überlassen. Die Mitte mit Kissling und Teppe brachte den SVN mit zwei Erfolgen weiter in Front.

Linker und erneut Bielefeld sorgten für den 8:2-Zwischenstand. Aufgrund der Verletzung trat Wagner zu seinem zweiten Einzel nicht mehr an, und als auch Kissling und Teppe ihre beiden Einzel verloren, wurde es noch einmal spannend.

Nadler brachte mit einem klaren Sieg gegen Vellmars Chinesen Du den Erfolg unter Dach und Fach.

Punkte Nothfelden: Bielefeld/Teppe, Wagner/Kissling, Nadler/Linker, Bielefeld (2), Kissling, Teppe, Nadler, Linker. (zbv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.