Tischtennis-Bezirksklasse Männer: 7:9-Dämpfer für den SV Ahlbershausen

Solling-Sextett unterliegt

Northeim. Einen Dämpfer erhielten in der Tischtennis-Bezirksklasse die Titelhoffnungen des SV Ahlbershausen. An eigenen Tischen unterlag er dem neuen Tabellendritten MTV Markoldendorf mit 7:9.

Mit diesem Resultat musste sich auch der FC Weser beim Tabellenzweiten in Lauenberg geschlagen geben. Das dritte 9:7 gab es ebenfalls durch den FC Weser, der damit sein Heimspiel gegen Osterhagen gewann. In Osterhagen tanzte der TSV Langenholtensen II aus der Reihe: Er steuerte „nur“ ein 4:9 bei.

TSV Lauenberg - FC Weser 9:7. Auch an diesem Wochenende trat der FC ohne Volkhard Busch an. In Lauenberg vertrat ihn Martin Elberskirchen. Das 7:9 ist vor allem dem oberen Paarkreuz anzulasten: Klaus Elberskirchen und Michael John holten aus vier Einzeln nur einen Zähler. Dass es dennoch zum Schlussdoppel reichte, lag an den drei Siegen des unteren Paarkreuzes. - FC-Punkte: Klaus Elberskirchen/Jörg Dröge, Frank Adler/Andreas Quast; K. Elberskirchen, Adler, Quast und M. Elberskirchen (2).

TTC Osterhagen - TSV Langenholtensen II 9:4. Selbst in stärkster Aufstellung blieben die Gäste chancenlos. Thomas Stenzel/Thorsten Hermsen (3:2/11:8) und Jens Rüttgeroth/Christian Binnewies (3:1) legten aus den Doppeln eine 2:1-Führung vor. In den Einzeln punkteten dann aber nur noch Hermsen (3:0) und Rüttgeroth (3:1). Sven Meier und Michael Lüer gingen leer aus.

SV Ahlbershausen - MTV Markoldendorf 7:9. Zwei Umstände entschieden das Spitzenspiel: Von den vier Doppeln gewannen die Gäste zwei - beide erst im fünften Satz! Und: Das sonst so starke obere Paarkreuz des Tabellenführers, Thomas Kranz und Frank Reimert, ging diesmal komplett leer aus. Ansonsten war es ein Duell auf Augenhöhe. - SV-Punkte: Kranz/Reimert und Daniel Brekerbohm/Heiko Mönkemeyer sowie Brekerbohm (2), Melching, Mönkemeyer und Dettmer.

FC Weser - TTC Osterhagen 9:7. Diesmal vertrat Karl-Heinz Petersen den fehlenden Busch. Beim Gast spielte Horst Bischoff anstelle der fehlenden Nummer vier, Oliver Schinkel. An diesem Wechsel liegt aber die knappe Niederlage des Gastes nicht, denn dessen Ersatzmann gewann sowohl sein Doppel als auch eines seiner zwei Einzel.

Nach dem 1:2 aus den Eingangsdoppeln und 2:4 Punkten aus dem ersten Einzeldurchgang lagen die Hausherren zur Halbzeit 3:6 hinten. Den Sieg holten sich die Gastgeber dann - trotz des 1:1-Auftaktes im zweiten Einzeldurchgang - durch einen fulminanten Endspurt: Der FC drehte den 4:7-Rückstand mit fünf Siegen in Serie noch zum 9:7-Sieg. - Die FC-Punkte: K. Elberskirchen/Dröge (2) in den Doppeln. In den Einzeln punkteten: K. Elberskirchen und John (jeweils über die Nummer eins des Gastes, Thomas Seyferth), Dröge (2) und Adler sowie M. Elberskirchen und Petersen. (eko)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.