Tischtennis Hessenliga: Hofgeismar spielt jetzt in der Relegation um den Aufstieg

TTC 6:9 im Spitzenspiel

Ungeschlagen in der Rückrunde: Hofgeismars Spitzenspieler Karol Prus-Strowski. Foto:  Hofmeister

Hofgeismar. Nach der knappen Niederlage beim Meister und Aufsteiger Watzenborn-Steinberg spielt Tischtennis-Hessenligist TTC Hofgeismar am übernächsten Sonntag die Aufstiegsrelegation zur Oberliga.

Watzenborn-Steinberg - TTC Hofgeismar 9:6. Zumindest ein 9:4 Erfolg wäre nötig gewesen, damit Hofgeismar seinen Gastgeber in der Tabelle noch überholt hätte. Dafür sollte u.a. das bislang ungeschlagene Spitzendoppel Karol Prus-Strowski/Andrzej Biziorek sorgen, dass diesmal als zweites Doppel aufgestellt wurde und gegen das Watzenborner Spitzendoppel punkten sollte. Dies ging bei d einer 8:11, 5:11 und 5:11-Niederlage gründlich schief. Nach weiteren Negativ-Erlebnissen in den beiden anderen Doppelmatches, sowie er erst im Entscheidungssatz eindeutigen Niederlage von Philipp Schröder gegen den Spitzenspieler der Gastgeber, Müller, war beim Stande von 0:4 der Traum von der doch noch realisierten Meisterschaft praktisch ausgeträumt. Schlappen des gegen Harnisch überforderten Mario Möller, sowie des formschwachen Spielertrainers Biziorek ließen die Gäste scheinbar immer frustrierter zurück. Trotzdem zeigten sie dann noch Moral und punkteten noch fünfmal - Prus-Strowski hatte bereits zuvor für den einzigen TTC-Zähler der ersten Spielhälfte gesorgt - gegen Gastgeber, bei denen die große Anspannung angesichts der feststehenden Meisterschaft naturgemäß fehlte.

Mannschaftsführer Tobias Knittel & Co. repräsentierten in der damit abgelaufenen regulären Saison 16/17 zusammen mit Meister Watzenborn in der Hessenliga eine Klasse für sich und können bei sechs Zählern Vorsprung auf die drittplatzierten Höchster ihre starke Saison durch einen Erfolg in den Relegationsspielen durch einen Oberligaaufstieg noch vergolden.

Punkte: der in der gesamten Rückrunde ungeschlagene Prus-Strowski (2), Schröder, Möller, Knittel und Sonnabend. (zvz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.