Tischztennis-Bezirksklasse: Unterrieden erwartet die Reserve des SV Ermschwerd

Spitzenspiel beim MTV

Spitzenspiel in der Bezirksklasse: Jonas Blum erwartet mit seinem MTV Unterrieden den SV Ermschwerd II. Foto: bl

Witzenhausen. In der Bezirksklasse stehen für Wendershausen und die Reserve aus Hessisch Lichtenau Doppelspieltage auf dem Tischtennis-Spielplan. Im Mittelpunkt des Interesses steht aber das Duell zwischen dem MTV Unterrieden und dem SV Ermschwerd II – der Partie zwischen dem Tabellenzweiten und dem Spitzenreiter.

MTV Unterrieden - SV Ermschwerd II (Freitag, 20 Uhr). Bereits am fünften Spieltag prallen die beiden besten Teams der Liga in der Bärenhalle aufeinander. Sowohl Gastgeber Unterrieden als auch Ermschwerd II sind als Favoriten in die Saison gestartet, haben jeweils die ersten vier Partien gewonnen und wollen den Titel holen und den Aufstieg schaffen. Klar, dass beide Kontrahenten jetzt mit einem Triumph im Spitzenspiel die Weichen für den Titelgewinn stellen wollen. Spannung verspricht zudem die Tatsache, dass beide Mannschaften in Bestbesetzung antreten können. Für die Gastgeber treten Arne Simon, Jonas Blum, Stefan Blum, Timo Braun, Markus Winkelbach und Udo Gerstenberg an, der Rivale stellt Christoph Heidrich, Michael Amend, Ingo Meyer, Dirk Speck, Marco Eyrich und Malte Horst dagegen. Mit Ausnahme von Unterriedens Winkelbach weisen alle Akteure positive Bilanzen auf. Stefan Blum auf Seiten des MTV sowie die Ermschwerder Amend und Meyer sind in der neuen Spielzeit noch immer ungeschlagen.

SV Ermschwerd III - SV Wendershausen (Donnerstag, 20 Uhr). SV Wendershausen - TTV Dudenrode (Freitag, 20 Uhr). Der Doppelspieltag bringt für den SV Wendershausen eine wichtige Standortbestimmung. Denn beide Kontrahenten des SVW werden in dieser Saison ebenfalls nur um den Klassenerhalt spielen. Beim Vergleich der zurückliegenden Duelle sind SV-Sprecher Volker Morth und seine Mitstreiter in Ermschwerd und gegen Dudenrode aber jeweils nur Außenseiter. Allerdings: Ermschwerd III und Dudenrode müssen unbedingt punkten, um den Kontakt zum Tabellenmittelfeld zu halten.

TV Hessisch Lichtenau II - SV Ermschwerd III (Freitag, 20.15 Uhr). TTV Oberhone - TV Hessisch Lichtenau II (Samstag, 16.30 Uhr). Die jungen Lossestädter wollen den Kontrahenten aus Ermschwerd gehörig fordern. Die Gäste zählen aber nicht zu den bevorzugten Gegnern, immerhin kassierte die TV-Reserve in der vergangenen Saison gegen Ermschwerds Dritte zwei Niederlagen. An den eigenen Tischen peilen TV-Spitzenspieler Lars Hartung und seine Mitstreiter nun aber einen Sieg an. Weitaus schwieriger wird die Aufgabe beim Gastspiel in Ober hone ausfallen. Die Gastgeber zählen zu den Spitzenteams in der Liga und peilen den sofortigen Wiederaufstieg an. Dennoch wollen die TV-Akteure versuchen, den einen oder anderen Nadelstich zu setzen. (yfs)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.