Tischtennis: Hessisch Lichtenau beim ETSV / SVE will Wende im Heimspiel schaffen

Spitzenspiel steigt in Eschwege

Im Spitzenspiel in Éschwege gefordert: Jörg Dach vom TV Hessisch Lichtenau. Foto: bl

Witzenhausen. Im ersten Heimspiel in der Bezirksoberliga hoffen die Tischtennisspieler aus Ermschwerd gegen Heringen auf die Wende. In der Bezirksliga trifft Großalmerode auf den TTV 79 Eschwege, während Tabellenführer Hessisch Lichtenau im Spitzenspiel beim ebenfalls noch ungeschlagenen Eschweger TSV antreten muss.

Bezirksoberliga

SV Ermschwerd - TV Heringen (Sa., 17 Uhr). Zum dritten Mal müssen die Gastgeber auf ihren Starspieler Rostislav Ciz verzichten. Gegen das Schlusslicht sollte dies aber keine Gefahr darstellen. Zwar besitzen die Gäste mit Dusan Snasel einen echten Hochkaräter, die mannschaftliche Geschlossenheit spricht aber eindeutig für den SVE. „Aufgrund der TTR-Werte sind wir durch die Bank stärker besetzt. Die Nummer eins der Gäste wird zwar nicht schlagbar sein, dennoch wollen wir dieses Spiel unbedingt gewinnen“, fordert Kapitän Michael Tusch.

Bezirksliga Herren

TG Großalmerode - TTV 79 Eschwege (Sa., 18 Uhr). In der vergangenen Serie gewannen die Eschweger beide Duelle. In der Sommerpause hat sich jedoch auch personell etwas getan. Während sich die Großalmeröder mit Christian Brücher verstärkt haben, blieben die Eschweger sportlich hinter ihren Erwartungen zurück. Für den fehlenden Alexander Weiland rückt Timo Stanzel ins Großalmeröder Aufgebot. „Wir sind leichter Favorit und wollen uns mit einer ordentlichen Leistung die Punkte sichern“, gibt sich Großalmerodes Kapitän Lars Wunderlich optimistisch.

Eschweger TSV - TV Hessisch Lichtenau (So., 11 Uhr). Spitzenspiel in Eschwege: Die beiden noch ungeschlagenen Mannschaften offenbarten zum Saisonstart keine Schwächen. Während die Gäste drei Siege feierten, gewannen die Eschweger zwei Duelle. Gespannt sein dürfen die Zuschauer auf die Duelle im Spitzenpaarkreuz, wo Marc Bauer und Marc Schmidt auf Timo Hopfner und Mike Lieberknecht treffen werden. Spannung versprechen aber auch die Doppelduelle. Auch hier begegnen sich beide Teams auf Augenhöhe. (yfs)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.