Tischtennis

Starke Doppel und kompaktes Team Trümpfe zum Aufstieg des TTC Todenhausen

+
Geht in der kommenden Saison in der Verbandsliga an den Start: Bezirksoberliga-Meister TTC Todenhausen mit (hinten von links) Rasul Hartmann, Valentin Best, Andreas Achternbosch, Marc Luckhart. (vorn) Jona Henrich und Marc Hofmann.  

Frielendorf. Mit der Bezirksoberliga-Meisterschaft und dem Aufstieg in die Verbandsliga-Nord ist der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte des TTC Todenhausen perfekt.

Dabei starteten die Frielendorfer keineswegs als Top-Favorit in die Saison. Und es dauerte, bis sie sich als heißer Meisterschaftskandidat herauskristallisierten. „Die Mannschaft hat sich das ganze Jahr über super motiviert. Auch durch mehrere personelle Ausfälle haben uns nicht aus der Ruhe bringen lassen“, lobt der selbst erfolgreich mitspielende TTC-Chef Marc Hofmann.

So unterlag der Vorjahresvierte ersatzgeschwächt gleich im dritten Saisonspiel mit 3:9 in Michelsberg. Dann aber wurden die Schlüsselspiele gegen Lax (9:7) und Felsberg II (9:3) eindrucksvoll gewonnen. So lagen die Todenhäuser bei Halbzeit als „Herbstmeister“ vorn, jedoch dicht bedrängt von den Verfolgern. Die im Verlauf der Rückrunde immer deutlicher distanziert wurden, so dass sich das TTC-Sextett den 7:9-Ausrutscher am drittletzten Spieltag in Felsberg leisten konnte.

„Unser Trümpfe waren die starken Doppel und die geschlossene Teamleistung“, betont Andreas Achternbosch. Der lange mit verletzungsproblemen kämpfende Routinier kam mit Punktegarant Rasul Hartmann vor zwei Jahren vom Lokalrivalen Leimsfeld und brachte den TTC gemeinsam mit Marc Luckhart in die Erfolgsspur.

Im Schatten dieser erfahrenen Akteure konnten sich die eigenen Nachwuchstalente Jona Henrich und Valentin Best prächtig entwickeln. Sehr zur Freude von Marc Hofmann: „Als Betreuer durfte ich mit ihnen schon tolle Erfolge feiern, doch als Spieler gemeinsam in einer Mannschaft, ist das nochmal was ganz anderes.“(zrh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.