Sudheim hat Titel in den eigenen Händen

Sudheim. Mit zwei Auswärtssiegen wahrten die Bezirksoberliga-Tischtennisspielerinnen des TSV Sudheim ihre Titelchancen. Mehr noch: Durch das 7:7 der Konkurrenten Herzberg und Odagsen haben sie sich sogar verbessert! Nun könnten sich die TSV-Frauen die Meisterschaft mit Siegen über die direkten Konkurrenten aus eigener Kraft holen.

TTV Geismar - TSV Sudheim 6:8. Zum zweiten Mal mussten die Sudheimerinnen in der Rückrunde alles geben, um zu gewinnen. Zwar hatten Chantal Pannhausen/Mareike Peter (3:0) und Julia Pinnecke/Sandra Langer (3:2/11:5) vorgelegt, doch dann stotterte der Motor. Nur Pinnecke siegte (3:1). Peter (6:11) und Langer (1:11) gaben ihre fünften Sätze ab, Pannhausen blieb gar ohne Satzgewinn. Durch einen ausgeglichenen zweiten Durchgang (3:1-Siege für Pannhausen und Peter) blieb der TSV dran. Die Kuh vom Eis holten Pinnecke (3:2/11:9) und Langer mit dem 9:11, 12:10, 6:11, 11:7 und 11:9 über die bis dahin in den Einzeln ungeschlagene Nieger sowie Pannhausen mit ihrem 3:0.

TTC PeLaKa - TSV Sudheim 3:8. Der Vorletzte stand auch gegen nur drei Sudheimerinnen auf verlorenem Posten. Seine drei Punkte waren Spielwertungen aus den Partien gegen die fehlende Langer. Für die zum Sieg nötigen acht Zähler sorgten Pannhausen/Peter (3:0), Pinnecke (drei Mal 3:0), Pannhausen (3:1 und 3:0) und Peter (3:0 und 3:1). (eko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.