Sudheimer Frauen müssen erstmals passen

Northeim. Während in den Tischtennis-Bezirksoberligen die Langenholtenser Männer mit dem dritten Sieg in Folge den Saisonfehlstart endgültig aufgearbeitet haben dürften, unterlagen die Sudheimer Frauen im Heimspiel.

Männer

TSV Langenholtensen - Nesselröden 9:7. Wieder mit René Isermann an zwei holten die Hausherren sich die beiden Punkte vor allem aufgrund ihrer erfolgreichen Doppel. Oliver Jakobeit/Bernd Gerwig (2) und Isermann/Jürgen Hohmeier holten drei von vier möglichen Punkten. Im Duell der dritten Doppel unterlagen Jens Brandes/Andreas Hansch mit 1:3. Im oberen Paarkreuz gab es zwar nur einen Sieg, doch das untere Paarkreuz (3:1) glich das aus. - TSV-Punkte aus den Einzeln: Jakobeit, Gerwig, Brandes, Hohmeier (2) und Hansch.

Frauen

TSV Sudheim - TSV Odagsen 4:8. Da ist sie also, die erste Saisonniederlage. Und sie fiel auch gleich recht deutlich aus. Zunächst gingen beide Eingangsdoppel an die Gäste, wobei Julia Pinnecke/Sandra Langer ihr Spiel erst im fünften Satz mit 7:11 abgaben. Und dann kam in den Einzeln zu wenig raus. Selbst wenn Pinnecke auch ihr drittes Einzel gewonnen hätte (2:3/9:11), war die Partie da wohl bereits entschieden, weil Mareike Peter gegen die Nummer zwei der Gäste nur geringe Chancen hatte. Punkte: Pinnecke (2), Chantal Pannhausen (2). (eko)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.