Tischtennis-Hessenligist der Damen punktet im Auswärtsspiel

SV Rennertehausen schafft ein 7:7 dank toller Teamleistung

+
Gewann beide Spiele im vorderen Paarkreuz: Nina-Klaus Materna vom SV Rennertehausen.

Rennertehausen. Dank einer starken und geschlossenen Mannschaftsleistung sind die Hessenliga-Damen des SV Rennertehausen mit einem Punkt vom Auswärtsspiel gegen Margretenhaun-Künzell zurückgekehrt.

Wie im Hinspiel stand es am Ende 7:7, damals allerdings war Margretenhaun nur mit drei Spielerinnen angetreten.

Dieses Mal zeigten sich die SVR-Damen auch sehr nervenstark, von den sechs Fünfsatz-Spielen gingen fünf an den SVR. Bereits im Doppel holten Ernst und Landau nach fünf hart umkämpften Sätzen den ersten Punkt für das heimische Quartett. Das zweite Doppel ging klar ans Heimteam.

Auch Nina Klaus-Materna bezwang Spitzenspielerin Lena Müller in fünf Sätzen und holte den zweiten Punkt. Etwas Pech hatte Ute Ernst, trotz starker Leistung musste sie sich in vier Sätzen geschlagen geben. Melanie Landau ließ Punkt drei folgen, wieder waren fünf hart umkämpfte Sätze nötig. Nach Jessica Engelbachs Niederlage stand es nach dem ersten Durchgang somit 3:3.

Im Spitzenspiel gegen Lena Müller drehte Ute Ernst richtig auf und gewann glatt in drei Sätzen. Nina Klaus-Materna ließ mit ihrem Fünfsatz-Sieg direkt den nächsten Punkt folgen. Melanie Landau baute den Vorsprung auf 6:3 aus. Nun folgte die erste und einzige Fünfsatz-Niederlage an diesem Tag, Jessica Engelbach musste sich gegen Judith Huber Petersen knapp geschlagen geben.

So ging es mit einer 6:4-Führung in die Schlussrunde. Hier holte eine erneut stark spielende Ute Ernst den siebten Punkt, natürlich nach fünf packenden Sätzen. Danach gingen drei Spiele verloren; so stand nach knapp drei Stunden Spielzeit das 7:7 fest. „Das war eine starke Mannschaftsleistung“, sagte Ute Ernst. „Wir freuen uns über den überraschenden Punktgewinn, mit dem man im Vorfeld nicht unbedingt rechnen durfte“, so Ernst. 

Bereits am nächsten Sonntag sind die SVR-Damen erneut im Einsatz. Am 16. Februar ab 11 Uhr ist der Tabellenzweite SG Rodheim zu Gast in der Kulturhalle in Battenfeld.

Von Michael Paulus 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.