Tischtennis

Moritz Klippert überrascht mit dritten Platz bei den Jahrgangsmeisterschaften

+
Glänzte als Dritter in seiner Altersklasse: Moritz Klippert.

Pohlheim/Frielendorf. Bei den Hessischen Tischtennis-Jahrgangsmeisterschaften sprang Moritz Klippert aus Frielendorf als Dritter seiner Altersklasse ins Rampenlicht.

Den Einzug ins Halbfinale schaffte das Frielendorfer Talent mit einem 3:1 (11:4, 11:13, 11:8. 11:8)-Erfolg über den Frankfurter Dominik Kornelson. Sogar das Endspiel lag in Reichweite, das er gegen Shady Gaber Elzaher (TTC Wißmar) mit 0:3 verpasste, wobei alle Sätze (9:11, 9:11, 8:11) gegen den späteren Hessenmeister sehr eng waren.

Zuvor hatte der Zehnjährige seine Vorrunden-Gruppe mit drei 3:0-Siegen und 9:0-Sätzen dominiert. Und konnte im Achtelfinale mit 3:1-Sätzen auch Thang Muan Lian (Preußen Frankfurt) ausschalten. Der ebenfalls in dieser Klasse startende Johannes Ludwig (TTG Morschen/Heina) wurde mit einem Sieg Gruppendritter, verpasste damit aber die Ko-Runde.

Die erreichte in der stark besetzten Altersklasse 2 (Jahrgang 2007) startende Andre Leon Merle (RW Leimsfeld) mit zwei 3:0-Gruppensiegen, blieb dann als Zweiter aber mit 1:3-Sätzen am Sossenheimer Aleksa Tomic hängen. Seine Vereinskameraden Liam Tamm und Jannis Heer schieden aus.

Für Julian Rose (TTG Morschen/Heina), Lukas Maier und Mika Klippert (beide RW Leimsfeld) war in der Altersklasse 1 (2006) nach der Gruppenphase ebenso frühzeitig Schluss, wie in der Altersklasse 4 (2009 und jünger) für den einmal erfolgreichen Ewan Tamm (RW Leimsfeld) und Moritz Fenner (RW Riebelsdorf).

In Schülerinnen-Konkurrenz (AK 1) wurden Hannah Eckhardt (RW Riebelsdorf), die gegen die spätere Gesamtsiegerin unterlag, und Marietta Bläse (RW Leimsfeld) mit 1:1-Bilanz jeweils Gruppenzweite. Beide belegten gemeinsam den 13. Rang im Endklassement.(zrh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.