Tischtennis: Hammenstedt bleibt vorn

Northeim. Während der TSV Hammenstedt auch im vierten Saisonspiel in der Tischtennis-Bezirksliga der Männer unbesiegt blieb, reichte es für die Westerhöfer auch im zweiten Versuch nicht zum Punktgewinn.

TSV Hammenstedt - TTC Esplingerode 9:1. Hammenstedt trat erneut ohne Stephan Grüne an, der sich beruflich nach Aurich verändert hat und deswegen vorerst ausfällt. Ob der TSV diese Lücke schließen kann, muss sich zeigen. Gegen den Aufsteiger musste neben Grüne auch Jürgen Diedam ersetzt werden. Markus Fischer und Jakob Krajnik halfen aus. Der Gast verlor auch deshalb so deutlich, weil die Hausherren alle vier fünften Sätze für sich entschieden. Es punkteten: Michael Mauk/Jörg Schlappig (3:0) und Wolfgang Meyer/Fischer (3:2/11:8) sowie Mauk (3:0 und 3:2/11:7 - nach 1:5-Rückstand! - im Spitzenspiel), Bethe (3:1), Schlappig (3:1), Meyer (nach 2:0-Satzführung mit 11:6 im fünften), Fischer (3:0) und Krajnik (3:2/11:8).

TTC Hattorf - MTV Westerhof 9:3. Auch in Bestbesetzung gab es für die Westerhöfer am Harzrand nichts zu holen. Dabei hatte man nach den Doppeln hoffen dürfen: Nach dem 1:3 von Götz Lohrberg/Yoshi Huwe brachten Lutz Peinemann/Oliver Sengstack (3:0) und Christian Bock/Martin Heiser (6:11, 12:10, 9:11, 14:12 und 12:10) die Gäste mit 2:1 nach vorn. Doch dann siegte in den Einzeln nur Heiser noch einmal (11:4, 15:13, 3:11, 12:14 und 11:9). Nahe dran am Punkt waren Peinemann (2:3/5:11) und Bock (2:3/7:11). (zdz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.