Tischtennis: Hammenstedt kann es noch

Northeim. Gleich zwei Mal traten am vergangenen Wochenende die Bezirksliga-Tischtennisspieler des TTC Herzberg im westlichen Nachbarkreis an. Und beide Male mussten sie die Punkte den Gastgebern überlassen.

TSV Hammenstedt - TTC Herzberg 9:5. Ein ganz wichtiger Sieg für das nach dem Horrorstart in die Rückserie gefährdete Selbstvertrauen der Hammenstedter. Michael Kögler rückte für Markus Fischer in die Mannschaft, in der Wolfgang Meyer, obwohl immer noch angeschlagen, mitwirkte. Und seine Siege sollten die Entscheidung bringen.

In den Doppeln gab es ein 2:1. Michael Mauk/Meyer und Hartmut Bethe/Kögler siegten 3:0, Jörg Schlappig/Jürgen Diedam gaben ihr Spiel im fünften Satz (8:11) ab. Danach ging der erste Einzeldurchgang nahezu komplett an die Gastgeber. Mauk (3:0), Bethe (3:0), Schlappig (3:1) und Diedam (3:1) sowie Meyer (11:8, 8:11, 11:9, 5:11 und 11:9) sorgten für eine 7:2-Führung. Kögler hatte auf verlorenem Posten gestanden (0:3). Der an diesem Tag stark aufspielende Mauk erhöhte mit seinem 3:0 auf 8:2. Doch dann blitzten Erinnerungen an das 7:9 gegen Hattorf (nach 7:3-Führung!) auf. Bethe (2:3/11:13), Schlappig (2:3/4:11) und Diedam (0:3) kassierten die Gegenpunkte drei, vier und fünf. Dann zeigte Meyer einmal mehr, wie sehr Verlass auf ihn ist: Mit 3:1 holte er den Siegpunkt.

MTV Westerhof - TTC Herzberg 9:1. Nur 35 Stunden später reisten die Harzer erneut in den Kreis Northeim. Beim Tabellenzweiten standen sie auf verlorenem Posten. Dass die Westerhöfer alle vier Fünf-Satz-Spiele gewannen, ließ den Sieg deutlich ausfallen. Für die Punkte des Gastgebers sorgten Lutz Peinemann/Oliver Sengstack (3:0) und Götz Lohrberg/Yoshi Huwe (3:2/11:6) sowie Peinemann (zwei Mal 3:1), Lohrberg (3:2/11:2), Sengstack (3:1), Huwe (3:0), Christian Bock (3:2/11:3) und Martin Heiser (3:2/11:9). (zdz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.