Tischtennis: Lindau trumpft groß auf

Lindau. Zum Rückrundenstart in die Tischtennis-Bezirksliga der Frauen haben es die personell unverändert antretenden Lindauerinnen gleich mit dem Tabellenführer Walkenried und dem Tabellendritten Seulingen zu tun bekommen. Mit drei Punkten aus diesen beiden schweren Spielen gelang dem FC am vergangenen Wochenende ein gewaltiger Schritt in Richtung Klassenerhalt.

FC Lindau - TSV Seulingen 7:7. Bei vier Siegen im Doppel und ihren drei Einzeln war Spitzenspielerin Susanne Oppermann maßgeblich am Punktgewinn beteiligt. Im Spitzeneinzel gegen Maria Rahlfs musste sie in den fünften Satz, den sie dann mit 11:7 für sich entschied.

Ricarda Wächter (im Doppel zusammen mit Oppermann und mit zwei Einzelsiegen) sowie Susanne Iben (3:1 im Duell der an vier gesetzten) sorgten für drei weitere Erfolge. Den Siegpunkt verpasste zwei Mal Stefanie Jünemann, als sie im unteren Paarkreuz gegen Steinhaus (an vier) mit 1:3 und gegen Münter (an drei) mit 0:3 verlor.

TV Walkenried - FC Lindau 6:8. Die Lindauerinnen nutzten die Gunst der Stunde gegen den mit nur drei Spielerinnen angetretenen Tabellenführer, bei dem lediglich die Nummer fünf, Claudia Knapp, das obere Paarkreuz (Heike und Andrea Mielke) unterstützte.

Und wieder war es Oppermann, die mit ihren erspielten drei Einzelsiegen - zum Doppel musste sie nicht an den Tisch - dafür sorgte, dass alle drei vom TSV abgeschenkten Einzel auch in die Wertung kamen. Für den achten Punkt sorgte Wächter mit ihrem 11:9, 6:11, 11:4, 5:11 und 11:7 über A. Mielke. (eko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.