Spannung in der Tischtennis-Bezirksliga

TG Großalmerode hat Tabellenspitze im Visier

+
Voller Tatendrang: Große Ziele haben Marcel Roth und sein Großalmeröder Team in der Bezirksliga. 

Die nächsten Tage haben es für die Tischtennisspieler der TG Großalmerode zum Auftakt der Rückrunde in der Bezirksliga in sich.

Dann nämlich haben Spitzenspieler Christian Brücher und seine Mannschaftskameraden die Möglichkeit, mit zwei Siegen die Tabellenspitze zu übernehmen. Zunächst muss die Turngemeinde heute um 20 Uhr beim Tabellenneunten TV Nentershausen antreten, danach kommt es am kommenden Freitag, 25. Januar, zum Gipfeltreffen gegen den derzeit noch mit drei Zählern vorn liegenden TTV Weiterode II.

Zunächst einmal konzentriert sich das TG-Sextett aber auf den heutigen Vergleich in Nentershausen. „Wir haben das Hinspiel noch in guter Erinnerung, als wir gegen diesen Gegner ohne Alexander Weiland nur ein 8:8-Unentschieden erreicht haben“, sagt Mannschaftsführer Lars Wunderlich. Gleich drei verlorene Doppel der TG waren seinerzeit ein weiterer Grund für das aus Sicht des Tabellenzweiten magere Ergebnis.

Nach zuletzt sieben Siegen in Folge und nun in Bestbesetzung wollen die Großalmeröder an eigenen Tischen nichts anbrennen lassen und unbedingt beide Punkte behalten.

In der Bezirksklasse der Herren strebt der TSG Fürstenhagen zum Rückrundenauftakt einen Heimsieg gegen den TTV Oberhone II an (Heute, 20.15 Uhr), während es der TV Hessisch Lichtenau am Samstag um 17 Uhr daheim mit dem punktlosen Schlusslicht Eschweger TSV II zu tun bekommt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.