Tischtennis-Verbandsliga Damen: Unterrieden 7:7

Tischtennis-Verbandsliga Damen: MTV Unterrieden trotzt dem Ersten ein Remis ab

+
Zwei Einzelpunkte für MTV: Sabine Blum.

Unterrieden. Die Tischtennisspielerinnen des MTV Unterrieden haben den Glauben an den Klassenerhalt in der Verbandsliga noch nicht aufgegeben. Im Gegenteil.

Denn im Duell mit dem Tabellenführer aus dem Marburger Stadtteil Richtsberg, gelang dem MTV-Quartett beim 7:7 ein echter Überraschungscoup.

Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel auf Messers Schneide. Keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Wie schwer es die MTV-Spielerinnen hatten, zeigen die zwei Niederlagen von Bettina Leukel gegen Nadine Ludwig und Rabea Becker. Aber dafür sprangen ihre Mannschaftskolleginnen in die Bresche. Für den ersten Paukenschlag sorgte Sabine Blum, die Ludwig in fünf Sätzen besiegte, aber gegen Becker eine Fünf-Satz-Niederlage kassierte.

Starke Auftritte hatten im hinteren Paarkreuz vor allem Sarah Ludwig mit ihren zwei Erfolgen gegen Sabine Knierim und Heike Bauerbach. Kim Brücher setzte sich ebenfalls gegen Bauerbach durch.

In der Tabelle hat sich die Situation der Unterriedenerinnen durch das dritte Remis in dieser Saison allerdings nicht wesentlich verbessert. Bei noch drei ausstehenden Spielen und zwei Punkten Rückstand auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz, den aktuell der TTC Richelsdorf einnimmt, ist der Klassenerhalt durchaus noch möglich.

Punkte Unterrieden: Bettina Leukel/Sabine Blum (1), Bettina Leukel (1), Sabine Blum (2), Kim Brücher (1), Sarah Ludwig (2). (yfs)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.