TTV Weiterode geht ohne Spielerwechsel in die Saison

+
Die erste Sechs des TTV Weiterode: Links Spitzenspüieler Mario Oeste, rechts die Nummer zwei, Marco Zobel. Oben dann von links Bernhard Wetterau, Niklas Schubert, Alexander Schäfer und Michael Biedebach.

Weiterode. Bald ist die Tischtennis-freie Zeit vorbei, und die Mannschaften des TTV Weiterode warten gespannt auf den Saisonstart Ende September.

Wie im Vorjahr geht der TTV mit vier Herren- und zwei Damenmannschaften an die Tische.

Die erste Mannschaft belegte in der Vorsaison einen zufriedenstellenden dritten Tabellenplatz in der Verbandsliga. Im Gegensatz zur Serie 2014/2015 geht die Verbandsliga nun mit zehn Teams an den Start. Aufgrund der starken und ausgeglichenen Konkurrenz ist es sehr schwer, eine Vorhersage zu treffen. Die ehemaligen Hessenligisten SVH Kassel II und TSV Breitenbach, in Bestbesetzung sicherlich zu den Topteams zählend, werden wie in der abgelaufenen Serie eher selten ihre stärksten Sechs an die Tische bekommen. Von den beiden Aufsteigern vom TSV Besse II und dem TTC Burghasungen sind sicherlich auch einige Überraschungen zu erwarten.

Die erste Mannschaft des TTV musste intern etwas umstellen. So wird Marco Zobel wieder im vorderen Paarkreuz an Nummer zwei agieren, Michael Biedebach schlägt an Position vier auf, und Niklas Schubert wird sein Können als Nummer fünf unter Beweis stellen.

Ziel: oberes Mittelfeld

Bei zwei direkten Abstiegsplätzen und einem Relegationsplatz gilt es, diese möglichst früh auf Distanz zu halten und sich im oberen Mittelfeld zu etablieren.

Die zweite Herrenmannschaft geht wieder in der Bezirksliga an den Start und wird versuchen, einen der vorderen Plätze einzunehmen. Die dritte Mannschaft läuft in der Bezirksklasse auf, während die vierte Mannschaft als Meister der 2. Kreisklasse nun mit Nachwuchsspieler Jonas Erbe als feste Größe ihr Glück in der 1. Kreisklasse versucht.

Da Frauke Krauß und Theresa Eismann aus privaten Gründen nicht mehr so oft spielen können, meldete man die 1. Damenschaft wiederum in der Bezirksoberliga. Mit Elisa Göder und Annika Erbe werden zwei Nachwuchstalente das Team komplettieren. Für letztere ist es die erste Saison als Stammspielerin. Die zweite Damenmannschaft wird es in der Kreisliga versuchen. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.