Aufsteiger Großalmerode gewinnt in Eschwege - Auch Unterrieden punktet in der Tischtennis-Bezirksliga

Toller Abschluss für TG und MTV

Konzentration: Mit zwei gewonnenen Einzeln trug Alexander Weiland zum Erfolg der TG Großalmerode bei. Foto: bl

Witzenhausen. Wichtige Punkte in der unteren Tabellenregion in der Tischtennis-Bezirksliga der Herren buchten Aufsteiger TG Großalmerode und auch der MTV Unterrieden zum Jahresabschluss.

TTV 79 Eschwege - Großalmerode 7:9. „Über diesen Sieg zum Jahresabschluss und mit den neun in der Vorrunde gewonnenen Punkten sind wir sehr zufrieden“, sagte TG-Spieler Lars Wunderlich nach dem starken Auftritt und dem verdienten Erfolg seiner Mannschaft.

Die Gäste gerieten nach den Doppeln zwar mit 1:2 ins Hintertreffen, nachdem Marcel Roth und Alexander Weiland ihren Vergleich mit 12:14 im fünften Satz gegen Bartholomai/Krones verloren hatten, doch in vier folgenden Einzeln über jeweils fünf Sätze behielten Alexander Weiland, Marcel Roth, Frank Wangemann und Lars Wunderlich gegen ihre Eschweger Kontrahenten jeweils die Oberhand.

Damit waren die Weichen für den vierten Saisonerfolg des Aufsteigers gestellt.

Punkte Großalmerode: Wunderlich/Wangemann (1), Kugeler (1), Wunderlich (2), Roth (1), Weiland (2), Oehl (1), Wangemann (1).

Hessisch Lichtenau - Ermschwerd II 9:5. Erneut musste der Tabellenletzte auf seine auf den Positionen eins bis drei gemeldeten Stammspieler verzichten, zog sich beim Favoriten aber akzeptabel aus der Affäre und führte zwischenzeitlich sogar noch mit 5:4.

Im Lichtenauer Team gab es diesmal ein großes Leistungsgefälle. Auf den Positionen eins bis drei gewann der TV alle sechs Einzel, auf den Plätzen vier bis sechs nur zwei.

Punkte Lichtenau: Bauer (2), Schmidt (2), Ohler (1), Bätzel (1). - Punkte Ermschwerd: Horst/Meyer (1), Eyrich/Wenzel (1), Eyrich (1), Wenzel (1), Siegmeier (1).

Unterrieden - Aulatal 9:7. Auch ohne intensives Training können die MTV-Spieler noch gewinnen. Es klappte in diesem Kellerduell dank dreier gewonnener Doppel und den insgesamt vier Punkten der in den Einzeln unbesiegten Christoph Heidrich und Timo Braun.

Im Eingangsdoppel sahen Heidrich und Philipp Pudörius bei einer 2:0-Satzführung und dem 7:3-Vorsprung im dritten Durchgang schon wie die Sieger aus, unterlagen aber noch in fünf Sätzen.

Punkte Unterrieden: Heidrich/Pudörius (1), S. Blum/Braun (1), Krengel/J. Blum (1), Heidrich (2), S. Blum (1), J. Blum (1), Braun (2). (eki)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.