6:6 bei der TG Großalmerode

TSG Fürstenhagen punktet im Nachbar-Duell

+
Stark in Form, aber ohne Punkte mit ihrem MTV: Unterriedens Andrea Schad. 

Eine knappe Niederlage kassierten die Tischtennisspielerinnen des MTV Unterrieden in der Verbandsliga-Partie in Ihringshausen. Einen überraschenden Punkt sicherten sich die Akteure des TSG Fürstenhagen beim Bezirksliga-Nachbarn in Großalmerode.

In der Bezirksklasse feierte die Reserve des SV Ermschwerd beim klaren Erfolg in Eschwege saisonübergreifend den 21. Sieg in Folge.

Verbandsliga Damen

TSV Ihringshausen - MTV Unterrieden 7:5.Die MTV-Damen boten dem souveränen Spitzenreiter einen großen Kampf, unterlagen aber unglücklich mit 5:7. Bettina Leukel, die immer noch ohne Satzverlust in dieser Serie ist, gewann souverän ihre drei Spiele. Auch Andrea Schad bot eine tadellose Leistung und erzielte zwei Einzelerfolge gegen das Talent Laura Albers und Peters und hielt somit das Spiel lange Zeit offen. Sarah Ludwig brachte gegen Peters eine 2:0-Satzführung nicht ins Ziel, sie unterlag ihrer Kontrahentin in fünf Sätzen. Ohne Punktgewinn blieb auch Mannschaftsführerin Kim Schad.

Bezirksliga Herren

TG Großalmerode - TSG Fürstenhagen 6:6. Beide Teams traten ersatzgeschwächt an und lieferten sich bis zum 3:3 ein Duell auf Augenhöhe. Auch im zweiten Durchgang konnte jeweils vorne und in der Mitte gepunktet werden. Nico Hobein hätte fast noch einen Erfolg gegen Kugeler geholt, verlor aber im Entscheidungssatz. Die Gastgeber gingen durch Rühling mit 6:5 in Führung, weshalb das Duell zweier Ersatzspieler entscheiden sollte. Knapper hätte sich Florian Kiem dabei kaum durchsetzen können. Mit 12:10 gewann er den fünften Satz und machte das überraschende Remis perfekt.

Punkte TGG: Brücher 2, Kugeler 2, Rühling 2.

Punkte TSG: Schindler 1, Weck 1, Hobein 1, Hohmeier 1, Schelper 1, Kiem 1.

SV Ermschwerd II - Eschweger TSV 10:2. Die Partie begann mit einem Paukenschlag, als Amend gegen den starken TSV-Akteur Hopfner gewann und Geisenberger mit seinem Sieg über Lieberknecht die SVE-Reserve mit 2:0 in Führung brachte. Mit weiteren Siegen von Müller, Tusch, Pudörius und Amthauer bauten die Gäste ihre Führung auf 6:0 aus. Bis dahin verloren wir nur 2 Sätze. War also eine fast perfekte erste Runde. Geisenberger und Amend verloren zwar ihr zweites Einzel, doch die unbesiegten Tusch, Müller, Pudörius und Amthauer machten den 10:2-Erfolg perfekt, weshalb der SVE II dem Tabellenführer Richelsdorf auf den Fersen bleibt.

Bezirksklasse-Herren

SV Reichensachsen - MTV Unterrieden 0:12. Zu zwei kampflosen Punkten kam der MTV, da der Gegner seine Mannschaft nicht zusammenbekam und nicht antrat.

Pokal-Herren

MTV Unterrieden - TTV Neuerode 5:1. Zu einem ungefährdeten Sieg kamen die Gastgeber. Jonas Blum siegte gegen die Brüder Michael Jung (3:2) und Joachim Jung (3:0) und holte ebenso zwei Punkte wie Michael Willems, der Morgenthal und Michael Jung jeweils 3:1 besiegte. Den fünften Punkt errang Arne Simon gegen Morgenthal.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.