Wenigenhasungen siegt in Calden

TSV Wenigenhasungen festigt Führung in der Tischtennis-Bezirksliga

+
Auf Kurs in Richtung Titel: Matthias und Lars Pflüger punkteten für Wenigenhasungen. 

Wolfhagen. Es läuft rund beim Tischtennis-Bezirksligisten TSV Wenigenhasungen. Die Mannschaft gewann beim TTC Calden-Westuffeln 9:1 und festigte damit die Tabellenführung.

In der Bezirksklasse ist dem TSV Naumburg mit zwei Erfolgen über die TSG Kassel sowie den SC Niestetal der Sprung auf Rang drei gelungen. Verbandsligist TTC Burghasungen war am Wochenende erfolglos und steht nach dem 6:9 in Lüdersdorf weiter auf einem Abstiegsplatz.

Verbandsliga

TTC Lüdersdorf – TTC Burghasungen 9:6.Der Widerstand der Burghasunger war groß, doch am Ende stand das Team mit leeren Händen da und rangiert weiter auf einem Abstiegsplatz. Bis zur 4:3-Führung zeigten sich die Burghasunger top motiviert und waren nahe dran an einer Überraschung. Doch nach der Niederlage von Simon Uffelmann stand nichts Zählbares auf der Anzeigetafel. Punkte Burghasungen: Rettberg/Krug, Rettberg, Walter, Krug, Löhle.

Bezirksliga

TTC Calden-Westuffeln – TSV Wenigenhasungen 1:9.Von Beginn an spielten die Wenigenhasunger sehr konzentriert auf und sorgten bereits mit dem Gewinn aller drei Eingangsdoppel für eine Vorentscheidung. Diese Führung wurde in den Einzeln konsequent ausgebaut und am Ende stand ein klarer und völlig verdienter Sieg.

Punkte Wenigenhasungen: Pflüger/Pflüger, Kleinhans/Kissling, Werner/Arnold, Lars Pflüger (2), Kleinhans, Kissling, Arnold, Werner.

Bezirksklasse 3

TSG 1887 Kassel – TSV Eintr. Naumburg 4:9. Bis zum 3:3 entwickelte sich beim Tabellenschlusslicht eine ausgeglichene Begegnung, dann folgte die Vorentscheidung: Winzig, Brenzel und Herget siegten zum vorentscheidenden 6:3. Diese Führung hielt Naumburg bis zum doppelten Punktgewinn.

Für Naumburg erfolgreich: Steier/Herget, Winzig/Brenzel, Steier, Winzig (je 2), Brenzel, Herget, Rabanus.

SC Niestetal III – TSV Eintr. Naumburg 7:9.Beim SC entwickelte sich eine bis zum letzten Ballwechsel offene Begegnung. Erst im fünften Satz des Schlussdoppels entschieden Rabanus/Thouet mit 11:8 die Begegnung zum nächsten doppelten Punktgewinn für Naumburg. Davor sahen die Zuschauer eine spannende Partie, bei der die Führung häufig wechselte. Erst führten die Gastgeber 3:0 und 5:3, dann der TSV mit 7:5, bevor die letzten beiden Begegnungen den Sieg für Naumburg brachten.

Für die Gäste waren Thouet, Steier (je 2), Rabanus, Feiler und Groß erfolgreich. (zbv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.