Tischtennis beim TSV Ihringshausen

Turnier mit heimischen Assen

Möglicherweise beim eigenen Turnier dabei: Ihringshausens Stefan Reimann. Foto: Fischer

Kassel. Von Freitag bis zum Sonntag steht die Sporthalle Eichhecke in Ihringshausen wieder ganz im Zeichen des Tischtennis-Sports. Denn der gastgebende TSV Ihringshausen richtet dort sein bundesoffenes Sommerturnier aus – und das zum mittlerweile 42. Mal.

Dabei bietet der Verein um Wettkampfleiter Frank Niebergall auch wieder die Konkurrenz der Brettchen-Klasse an, in welcher der QTTR-Wert, den jeder Akteur zur Anzeige seiner Spielstärke besitzt, keine Bedeutung hat. Höhepunkt der Traditionsveranstaltung ist naturgemäß die A-Klasse, in der am Sonntag ab 14.30 Uhr die Sieger ermittelt werden. Dort werden auch einige Spieler des Ihringshäuser Verbandsliga-Teams mitmischen. Gut möglich also, dass Daniel Drexler, Stefan Reimann sowie Antonio Diaz-Breidenstein an den Start gehen. Es ist durchaus denkbar, dass Spieler aus der Oberliga um die besten Plätze kämpfen werden.

„Wir rechnen mit 200 bis 300 Startern“, erklärt Manfred Ahlborn vom Ausrichter. Anmeldungen (siehe auch Zeitplan auf dieser Seite) sind noch bis eine halbe Stunde vor Wettkampfbeginn möglich. (bjm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.