Tischtennis-Verbandsliga: Weiteröder sonnen sich nach 9:2-Heimerfolg auf Rang eins

TTV übernimmt Führung

Er gewann im vorderen Paarkreuz beide Einzel: Marco Zobel ließ nichts anbrennen gegen die Richtsberger Dr. Euler und Luley. Foto: Walger

Weiterode. Der TTV Weiterode hat die Tabellenführung in der Tischtennis-Verbandsliga übernommen. Das Team landete einen auch in dieser Höhe verdienten 9:2-Heimerfolg über den TTV Richtsberg II. Ausschlaggebend war eine geschlossene Mannschaftsleistung. Marco Zobel stach mit zwei Einzelsiegen heraus.

Zum vierten Mal in dieser Serie behielten die Weiteröder in den Doppeln die Oberhand. Das Spitzendoppel Mario Oeste/Alexander Schäfer setzte sich in vier Sätzen gegen Dr. Helmut Euler/Helmut Hinder durch. Bernhard Wetterau und Michael Biedebach hatten nur im zweiten Satz Probleme mit Jörg Sause/Jörg Leder, konnten aber die restlichen Durchgänge für sich entscheiden. Ihre erste Saisonniederlage kassierten Marco Zobel/Niklas Schubert, die diesmal nicht zur gewohnten Form fanden. Sie hatten gegen Stefan Luley/Lars Heidergott mit 1:3 das Nachsehen.

Wie ein Wunschkonzert

Die Einzel verliefen ganz nach Vorstellung des Gastgebers. Oeste musste über die volle Distanz gehen, um Blockspieler Luley niederzuringen. Der stark aufspielende Zobel lieferte sich einen harten Schlagabtausch mit Dr. Euler. Nach verlorenem erstem Satz wehrte er im zweiten drei Satzbälle ab und ging letztendlich mit einem 3:1-Sieg vom Tisch.

Im mittleren Paarkreuz ließen Wetterau und Biedebach nichts anbrennen. Sie fegten ihre Gegner Hinder und Heidergott mit 3:0 vom Tisch.

Schubert benötigte vier Sätze, um sich gegen Leder durchzusetzen. Das Spiel des Abends lieferten sich Schäfer und Sause. Der Richtsberger zählte in der vergangenen Serie zu den besten Spielern des hinteren Paarkreuzes. Schäfer aber trumpfte auf und ließ seinem Kontrahenten mit 11:3, 11:5, 11:5 keine Chance. Im Anschluss verlor Oeste etwas überraschend und unglücklich das Spitzenspiel mit 2:3 gegen Dr. Euler. Der behielt im fünften Durchgang mit 11:9 die Oberhand. Doch Zobel machte mit seinem 3:1 gegen Luley das 9:2 perfekt.

Am kommenden Samstag steht für die Weiteröder das Spitzenspiel beim TSV Breitenbach (Schauenburg) an. Der hat am Wochenende mit dem 3:9 bei der SVH Kassel II seine erste Saisonniederlage kassiert. (red)

Punkte für den TTV Weiterode: Oeste/Schäfer (1), Wetterau/Biedebach (1), Oeste (1), Zobel (2), Wetterau (1), Biedebach (1), Schubert (1), Schäfer (1).

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.