Unshausen gewinnt mit viel Erfahrung

Schwalm-Eder. Während der TSV Besse II mit einem 8:8 im Abstiegskrimi gegen den TTC Burghasungen seine Lage in der Tischtennis-Verbandsliga nicht verbessern konnte, gelang den Damen von Viktoria Unshausen ein 8:5-Coup beim Eschweger TSV.

Verbandsliga-Nord Herren:

TSV Besse II – TTC Burghasungen 8:8. Kubat/Beinhauer retteten der TSV-Reserve mit einem 3:2-Sieg gegen Rettberg/Rettberg den Teilerfolg. Beide hatten schon zu Beginn Löhle/Krug in fünf Sätzen bezwungen. Vorteile besaßen die Edermünder im ersten Paarkreuz, obwohl Dirk Mayer nach ärgerlichem „Schlägerbruch“ sein zweites Einzel (1:3 gegen Löhle) aufgeben musste. Petr Mottl (3:1 gegen Krug, 3:2 gegen Löhle) agierte überzeugend und Mayer steuerte einen 3:1-Erfolg gegen Peter Krug bei. In der Mitte war die Bilanz mit je einem Sieg von Moritz Beinhauer und Jan Kubat ausgeglichen, während im unteren Paarkreuz zwar Edmond Qorri seinen ersten Saison-Einzelsieg mit 3:2 (12:10) gegen Florian Walter feierte, aber Daniel Lysik leer ausging.

Verbandsliga-Nord Damen:

Eschweger TSV – SV Viktoria Unshausen 5:8. Diesmal was es Edith Krippner-Grimme, die ihr Team zum Auswärtserfolg führte. Die erfahrenste Viktoria-Akteurin gewann die beiden Duelle mit Katja Schäfer (3:0) und Ilona Wirth (3:2) und schlug nervenstark im letzten Einzel mit 3:2 (11:9) gegen Petra Körner erfolgreich zu. Vera Leis ließ im unteren Paarkreuz mit zwei 3:1-Siegen nichts anbrennen und setzte sich zudem im Doppel mit Bremer ) durch. Die beiden übrigen Siege erkämpften Andrea Nißalla und Nadine Bremer. (zrh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.