Tischtennis-Bezirksklasse: 9:2 über Wendershausen / Niederlagen für Ermschwerd III und Dudenrode

MTV Unterrieden bleibt Tabellenführer

Holte zwei Punkte für Dudenrode: Florian Schober. Foto: nh

Witzenhausen. Weiterhin ungeschlagen bleiben die Tischtennisspieler aus Unterrieden in der Bezirksklasse. Niederlagen kassierten dagegen Ermschwerd III und Dudenrode.

MTV Unterrieden - SV Wendershausen (29:13-Sätze) 9:2. Auch ohne Harald Ludwig wurde der MTV seiner Favoritenrolle gerecht. Bereits in den Doppeln legten Arne Simon/Stefan Blum und Markus Winkelbach/Michael Willems den Grundstein zum ungefährdeten Sieg. Kapitän Blum avancierte mit zwei starken Auftritten zum Matchwinner. Spannend machte es im mittleren Paarkreuz Timo Braun gegen Tim Brethauer. Nach einem 0:2-Rückstand gewann Braun den Entscheidungssatz mit 11:9.

Punkte Unterrieden: Arne Simon/Stefan Blum (1), Markus Winkelbach/Michael Willems (1), Arne Simon (1), Stefan Blum (2), Timo Braun (1), Markus Winkelbach (1), Udo Gerstenberg (1), Michael Willems (1).

Punkte Wendershausen: Michael Söder/Frank Amthauer (1), Michael Söder (1).

TSV Brandenf. Nesselröden - SV Ermschwerd III (33:33-Sätze) 9:7. Eine knappe Niederlage für Alfred Niemeier und seine Mitstreiter. Aber besonders in den Doppeln und im mittleren Paarkreuz hatten die Gäste große Schwächen. Nur Manfred Harbusch/Andreas Vogel punkteten im Eingangsdoppel. In den entscheidenden Situationen hatten die Gastgeber die besseren Nerven. Vier von sechs Duellen über die volle Distanz gewann der TSV. Das hintere Paarkreuz mit Tobias Diehl und Norbert Wenzel gewann vier Punkte und war der stärkste Mannschaftsteil der Gäste.

Punkte Ermschwerd: Manfred Harbusch/Andreas Vogel (1), Alfred Niemeier (1), Manfred Harbusch (1), Tobias Diehl (2), Norbert Wenzel (2).

Punkte Nesselröden: Udo Wetzel/Niklas Rauber (2), Frank Eichhorn/Hartmut Reinemann (1), Niklas Rauber (2), Dr. Hans Rauschenberg (2), Matthias Wittich (2).

TTV Dudenrode - TSV Frieda (20:30-Sätze) 4:9. Ohne Florian Böttner und Hans-Günter Müller stand der TTV auf verlorenem Posten. Bereits in den Doppeln machte sich das Fehlen der Stammkräfte bemerkbar, Frieda zog auf 3:0 davon. In den Einzeln war es Florian Schober, der mit Siegen gegen Nico Marquardt und Matthias Schott erfolgreich Widerstand leistete. Unterstützung erhielt Schober aber nur von Sebastian Brötz und Ergänzungsspieler Tim Nitsche, die jeweils im Entscheidungssatz gewannen. Sebastian Axt vergab gegen Dirk Holzapfel eine 2:0-Führung.

Punkte Dudenrode: Florian Schober (2), Sebastian Brötz (1), Tim Nitsche (1).

Punkte Frieda: Matthias Schott/Nico Marquardt (1), Klaus-Dieter Jung/Siegfried Schmerbach (1), Florian Böksen/Dirk Holzapfel (1), Matthias Schott (1), Nico Marquardt (1), Klaus-Dieter Jung (1), Florian Böksen (2), Dirk Holzapfel (1). (yfs)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.