Unterrrieden im Kellerduell voll gefordert

WITZENHAUSEN. Nach der unglücklichen Niederlage zum Rückrundenstart gegen Unshausen wollen sich die Tischtennis-Spielerinnen des MTV Unterrieden gegen Niestetal III für die erlittene Niederlage aus der Vorrunde revanchieren. In der Bezirksliga der Damen empfängt der TTV Uengsterode den Tabellenführer aus Gottstreu.

Verbandsliga Damen

Niestetal III - Unterrieden (Sonntag, 14 Uhr). Die Spielgemeinschaft aus Sandershausen und Heiligenrode ist zwar Tabellenletzter, bezwang am vergangenen Wochenende aber den Eschweger TSV und hat nach diesem Erfolg wieder Hoffnung auf den Klassenerhalt geschöpft. Die MTV-Damen haben zudem keine guten Erinnerungen an die Partie aus der Vorrunde. Die Niestetalerinnen gewannen mit 8:4, weil MTV- Ass Bettina Leukel ihre Spiele kampflos abgeben musste. Der Aufsteiger setzt weiter auf ein junges Team um Jana Schorstein. Das MTV-Quartett mit Bettina Leukel, Sabine Blum, Kim Brücher und Andrea Schad startet als leichter Favorit in dieses Auswärtsspiel, würde bei einer Niederlage aber auf den letzten Platz abrutschen.

Bezirksliga Damen

Uengsterode - Gottstreu (Freitag, 20 Uhr). Die Gäste haben mit Alina Rölke ihre Spitzenspielerin verloren, führen aber dennoch souverän die Tabelle an.

Dennoch treten Sabrina Goebel, Kerstin Ringleb und ihre Mannschaftskameradinnen nach zehn Spielen ohne Niederlage selbstbewusst an und wollen den Spitzenreiter zur Hergabe des gesamten Könnens zwingen. Uengsterode zog im Hinspiel zwar mit 3:8 gegen diesen Rivalen den Kürzeren, will an eigenen Tischen aber bis zuletzt kämpfen. (yfs)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.