Fragen und Antworten zum internationalen Pfingstturnier des SC Niestetal in Sandershausen

Vier Tage voller Tischtennis

Schafft er es diesmal aufs Podest? Florian Bierwirth von der SVH Kassel gehört zu den aussichtsreichen heimischen Startern beim internationalen Sandershäuser Tischtennisturnier. Foto:  Fischer/nh

Niestetal. Es ist eines der größten Tischtennisturniere Deutschlands. Und es findet traditionell über Pfingsten statt. Von Freitag bis Montag fliegen in der Sandershäuser Mehrzweckhalle wieder die kleinen weißen Bälle über die Tische – in vielen Konkurrenzen und Wettbewerben. Hier sind Fragen und Antworten zu dem vom SC Niestetal ausgerichteten Großereignis:

?Mit wievielen Teilnehmern ist zu rechnen?

!Das Sandershäuser Turnier ist immer beliebter geworden. So datiert der Teilnehmer-Rekord erst aus dem vergangenen Jahr, als 1040 Spieler aus 173 Vereinen und elf Nationen in Niestetal aufschlugen. Zumindest mit 900 bis 1000 Startern rechnet der 1. Vorsitzende Peter Schumann auch am Wochenende wieder.

?Wer hat im Vorjahr das Turnier dominiert?

!Bei den Damen setzte sich die in Niestetal lebende Yang Henrich durch. Im Finale gewann sie gegen ihre Zweitliga-Teamkollegin vom TTK Anröchte, Li Wen Wen. Auch bei den Herren triumphierte ein Spieler aus der Zweiten Bundesliga. Erik Bottroff von Borussia Dortmund ließ dem langjährigen Bundesligaspieler Thomas Keinath keine Chance.

?Welche Spieler haben sich fürs Wochenende angesagt?

!Traditionell ist es so, dass die Top-Spieler erst kurz vor Beginn der Konkurrenz eintreffen und melden. „Ich gehe aber davon aus, dass die Finalisten bei den Damen und Herren wieder dabei sein werden“, sagt Peter Schumann. Aus heimischer Sicht haben sich die Harleshäuser Florian Bierwirth und Tom Schmidt angekündigt, auch Niestetals Lokalmatadorin Sophia Klee wurde von einem Lehrgang mit der Nationalmannschaft extra für das Turnier freigestellt.

?Welches Rahmenprogramm gibt es?

!Was heißt hier Rahmenprogramm? Der eigentliche Star des Wochenendes sind die Brettchen Open. Dieses „gesellige Spaßturnier außerhalb des ernsten TT-Alltags“ beginnt am Freitag um 22.22 Uhr und reicht bis spät in die Nacht. Gespielt wird mit identischen Maxi-Schlägermodellen, Noppen außen, die vom Veranstalter gestellt werden. Das Netz ist etwas höher als normal. Zudem gibt es wie immer ein kultiges Zeltlager.

?Wo kann man sich noch für das Turnier anmelden?

!Online-Anmeldungen sind bis heute Abend, 20 Uhr, auf folgenden Internet-Portalen möglich: www.click-tt.de und www.mytischtennis.de – dort dann das Pfingstturnier auswählen. Nachmeldungen werden vor Ort bis 30 Minuten vor Spielbeginn der jeweiligen Klasse angenommen. Weitere Infos gibt es auf der Internetseite des Vereins unter: scniestetal.de/pfingstturnier

Von Torsten Kohlhaase

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.