Wahid mit Punktlandung / Unterriedens Damen verlieren

Tischtennis-Verbandsliga: Sieg und Remis für SV Ermschwerd

+
Nur Siege für den SV Ermschwerd: Habibie Wahid.

Witzenhausen. Mit Spitzenspieler Habibie Wahid läuft’s! Die Tischtennisspieler des SV Ermschwerd feierten am vergangenen Wochenende in der Verbandsliga einen Sieg und ein Unentschieden. Eine Niederlage gab es dagegen für die Verbandsliga-Damen des MTV Unterrieden.

Verbandsliga Herren

SV Ermschwerd - TSV Marbach 9:0 (27:3-Sätze). Eine echte Punktlandung legte Wahid am Samstagmorgen hin. In Frankfurt gelandet, wurde der SVE-Spitzenspieler von Kapitän Michael Tusch und Heiko Blessmann zum Heimspiel eskortiert. 90 Minuten vor Spielbeginn war Wahid am Spielort. Doch von Reisestrapazen keine Spur. Gemeinsam mit Dusan Snasel gewann er das Eröffnungsdoppel mit 3:0, genau wie später sein erstes Einzel. Und weil auch die übrigen SVE-Akteure ihre Kontrahenten allesamt im Griff hatten, war die Partie gegen die stark ersatzgeschwächten Gäste nach nur 90 Minuten vorzeitig entschieden.

Ermschwerd: Wahid/Snasel, Heidrich/Tusch, Wiesendorf/Blessmann, Wahid, Snasel, Heidrich, Wiesendorf, Tusch, Blessmann.

TTC Lüdersdorf - SV Ermschwerd 8:8 (28:35). Lüdersdorf war der erwartet schwierige Gegner. Während Snasel/Wahid und Blessmann/Wiesendorf jeweils in drei Sätzen gewannen, mussten sich Heidrich/Tusch geschlagen geben. Snasel, Wahid und Wiesendorf gewannen ihre Einzel souverän und bauten die Führung auf 5:1 aus. Weil in der Folge Heidrich, Blessmann und Tusch Niederlagen kassierten und der TTC auf 4:5 herankam, wurde es noch einmal spannend. Wahid und Snasel konterten zum 7:4. Heidrich führte in seinem Einzel schon 2:0 und hatte im dritten beim 10:8 zwei Matchbälle, kassierte aber ebenso eine Fünf-Satz-Niederlage wie anschließend Tusch. Weil Blessmann auch noch patzte, machten immerhin Snasel/Wahid im Abschlussdoppel den Punkterfolg perfekt.

Ermschwerd: Wahid/Snasel 2, Wiesendorf/Blessmann, Wahid 2, Snasel 2, Wiesendorf.

Verbandsliga Damen

TSV Eschwege - MTV Unterrieden 8:3 (26:11). Schon vor dem ersten Ballwechsel stand der Sieger fest. Weil Bettina Leukel erkrankt war und auch kein Ersatz zur Verfügung stand, trat der MTV nur mit drei Spielerinnen an. Für die MTV-Punkte sorgten das Doppel Sabine Blum/Kim Schad gegen Hoßbach/Wirth und Blum gegen Körner. Einen weiteren Punkt verpasste Schad, die gegen Körner im fünften Satz unterlag. (raw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.