Unterriedens TT-Damen können nach 8:4 gegen Eschwege Klassenerhalt noch schaffen

MTV wahrt alle Chancen

Unterrieden. Die eigenen Chancen erhalten, den Gegner fast zum Abstieg degradiert. Verständlich war die Freude im Lager des Tischtennis-Verbandsligisten MTV Unterrieden nach dem überrraschend deutlichen 8:4-Erfolg gegen den Kreisrivalen Eschweger TSV. Während das MTV-Quartett in den beiden verbleibenden Begegnungen gegen den TTC Richelsdorf und Kassel Auedamm III noch aus eigener Kraft den Klassenerhalt schaffen kann, hilft dem Tabellenletzten aus Eschwege im abschließenden Duell beim SV Unshausen nur ein Erfolg.

Bei prächtiger Stimmung in der Unterriedener Sporthalle waren die Fans auf beiden Seiten hin- und hergerissen. Vor allem das Duell der beiden Asse Bettina Leukel und Ramona Hoßbach zog alle in ihren Bann. „Ein Klassespiel“ befand MTV-Sprecher Stefan Blum nach großartigen Ballwechseln zwischen der Angreiferin aus Eschwege und Unterriedens Defensivkünstlerin. Nach vier Sätzen war noch alles offen, dann hatte Bettina Leukel im mit 11:2 gewonnenen Entscheidungssatz ein goldenes Händchen.

Die drei gewonnenen Einzel von Leukel und Zähler Nummer vier an der Seite von Doppelpartnerin Sabine Blum waren am Ende Gold wert. Sie hätten aber nicht gereicht, wenn nicht auch Andrea Schad und vor allem deren Tochter Kim Brücher in den entscheidenden Duellen mächtig auftrumpften.

Andrea Schad führte gegen Ilona Wirth nach Sätzen mit 2:0, kassierte dann den 2:2-Ausgleich und gewann doch noch mit 11:9 im fünften Durchgang. Ähnlich spannend machten es Sabine Blum und Kim Brücher bei ihren Fünfsatz-Erfolgen gegen Petra Körner bzw. Ilona Wirth. „In vier der fünf Vergleiche über fünf Sätze lagen wir am Ende knapp vorn. Das war die Entscheidung“, stellte Stefan Blum fest.

Punkte Unterrieden: Leukel/Blum (1), Leukel (3), Blum (1), Brücher (2), Schad (1). - Eschwege: Körner/Schäfer (1), Hoßbach (2), Schäfer (1). (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.