Wangemann schnürte beim 9:6 den Sack zu

Eschwege. Mit einem hart erkämpften 9:6-Erfolg beim Schlusslicht Eschweger TSV sicherte sich die TG Großalmerode wichtige Punkte für den Klassenverbleib in der Tischtennis-Bezirksliga der Herren. Mangels Spielern trat der TV Hessisch Lichtenau in Weißenhasel nicht an und gab die Zähler kampflos ab, während die Begegnung zwischen Ermschwerd II und Rhina verlegt wurde.

Der für Frank Oehl eingesprungene Ersatzmann Frank Wangemann schaffte für Großalmerode den entscheidenden neunten Punkt. Zwar musten Christian Brücher und Lars Wunderlich im oberen Paarkreuz alle Punkte abliefern, dafür lief es bei der TG in den anderen Paarkreuzen bestens.

Punkte TG: Brücher/Weiland (1), Kugeler/Roth (1), Kugeler (2), Weiland (2), Roth (2), Wangemann (1). (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.