TTV Weiterode zeigt sich für das Spitzenspiel gerüstet

Er behielt die Nerven: Michael Biedebach setzte sich im spannungsgeladenen fünften Satz gegen Marco Mlynarz 17:15 durch. Foto: Walger

Marburg-Marbach. In der Tischtennis-Verbandsliga sind Mario Oeste und Kollegen gut aus den Startlöchern gekommen.

Einen perfekten Rückrundenauftakt erwischte der TTV Weiterode in der Tischtennis-Verbandsliga der Herren. Er setzte sich verdient mit 9:4 beim TSV Marbach durch und ist punktgleich mit Tabellenführer Stadtallendorf (17:3) Zweiter. TTV-Spitzenspieler Mario Oeste blieb dabei in den Einzeln und im Doppel ungeschlagen.

Gleich bezahlt machte sich die Umstellung der Doppel. Mario Oeste/Christian Hansmann (3:0 gegen Jan Dudda/Marco Mlynarz) mussten sich nur im ersten Durchgang strecken. Bernhard Wetterau/Marco Zobel brachten beim 2:3 das beste Doppel der Liga (Alexander Probst/Thorsten Schoon) an den Rand seiner ersten Niederlage. Und Michael Biedebach/Niklas Schubert hatten bei ihrem Debüt als Duo Christian Hainer/Manfred Müller beim 3:0 fest im Griff.

Im vorderen Paarkreuz war einmal mehr auf Mario Oeste Verlass. Einem glatten 3:0 über Thorsten Schoon ließ er in einem hochklassigen Match gegen Alexander Probst einen 3:2-Erfolg nach 0:2-Satzrückstand folgen. Nicht seinen besten Tag hatte dagegen Christian Hansmann erwischt. Er zog zweimal den Kürzeren.

In der Mitte schlug die Waage zu Gunsten der Weiteröder aus. Denn der formstarke Marco Zobel ließ zunächst dem jungen Jan Dudda nur einen und danach Christian Hainer gar keinen Satz. Auch Bernhard Wetterau steuerte einen Zähler bei. Bei seiner unglücklichen 2:3-Niederlage im Duell zweier Abwehrstrategen hatte er gegen Hainer noch einen Matchball vergeben. Doch Dudda bezwang er dann mit 3:0.

Die Spieler im hinteren Paarkreuz kamen nur einmal zum Zuge. Niklas Schubert beherrschte Manfred Müller beim 3:0. Dann wollte sich Michael Biedebach gegen Marco Mlynarz für die 1:3-Niederlage aus der Vorrunde revanchieren. Der Weiteröder büßte eine 2:0-Führung ein, kämpfte sich aber in Satz fünf. Hier konnten beide Kontrahenten einige Matchbälle nicht nutzen. Doch Biedebach setzte sich mit 17:15 durch. Damit gehen die Weiteröder gestärkt in das Spitzenduell am Samstag gegen den TSV Breitenbach. (twa)

Punkte TTV: Oeste/Hansmann, Biedebach/Schubert, Oeste 2, Wetterau, Zobel 2, Biedebach, Schubert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.