Tischtennis-Bezirksklasse: Im Duell der Verfolger behält der TTC die Oberhand

Weser-Diemel auf Rang Zwei

Steffen Schäfer: Eines der Asse von Weser-Diemel. Foto:  Hofmeister

Hofgeismar. Im Verfolgerduell in Bad Karlshafen setzte sich der TTC Weser-Diemel knapp gegen Aufsteiger Ihringshausen III durch und überholte seinen Kontrahenten.

TTC Weser-Diemel - Ihringshausen III 9:6. Obwohl die Gäste durch den Einsatz des früheren langjährigen Verbandsliga-Akteurs Fitzek scheinbar verstärkt auftraten, machte diese Personalie unter dem Strich nur wenig Unterschied. Einmal mehr spielten die TTC-Asse Steffen Schäfer und Robert Wederhake die entscheidende Rolle für den Ausgang des Matches. Beide blieben in insgesamt fünf Spielen ohne Spielverlust. Roland Kosch holte durch ein 13:11 im Entscheidungssatz gegen den noch routinierteren Glandien den letzten Zähler in einem vierstündigem Match.

Punkte: Schäfer/Wederhake, Schäfer (2), Wederhake (2), Haber, Lerch, Conze Kosch.

VfB Eberschütz - Tuspo Grebenstein 9:3, Breuna - Tuspo Grebenstein 2:9. Erneut ohne Frieder Plaue antretend, wurde der Tuspo ziemlich früh in Eberschütz auch noch geschockt, als sein sonstiger Punktesammler Dirk Hartmann gegen den 19-Jährigen, groß aufspielenden Jan Hoose mit 1:3 Sätzen den kürzeren zog. Später kamen die Gäste nochmals auf 3:7 heran, doch Reiner Gleichmann und David Rode machten den Sack für den heimstarken VfB zu.

In Breuna war Grebenstein dann wieder komplett und siegte bei einem in dieser Formation überhaupt nicht Bezirksklassen-tauglichen Kontrahenten ohne Mühe.

Punkte: Eberschütz: Hoose/Rode, R. Gleichmann/Stenda, Hoose (2), der bärenstarke Reiner Gleichmann (2), A. Gleichmann, Rode und Stenda. Grebenstein: Hartmann/Schild, Hartmann/Dornemann, Austermühle/Plaue, Hartmann (3), Dornemann (2), Schild, Kellner, Austermühle und Plaue.

VfL Veckerhagen - TSV Hümme 4:9. Zu Beginn schienen die Gastgeber mithalten zu können, da sie fast mit 4:1 in Führung gehen konnten, doch Dominik Mader (TSV) drehte die Partie mit Patrick Henn. In der Folge gelang auf den Positionen Vier bis Sechs nur noch ein einziger Satzgewinn des VfL.

Punkte: Veckerhagen: Henn/Smolenicki, Vater/Gerke, Reuber und Henn. Hümme: Mader/Peer, Mader (2), Fischer (2), Meier (2), Trottier und Lenzing. (zvz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.