Weser holt nur einen Punkt in zwei Spielen

Lippoldsberg. Extraschichten legten am Wochenende die Bezirksklassen-Tischtennisspieler des FC Weser ein: Siebeneinhalb Stunden standen sie in Förste und Hattorf an den Tischen. Der Lohn: ein magerer Punkt. Die Lippoldsberger traten jeweils ohne ihre Nummer sechs, Martin Elberskirchen, an. Ihn vertrat Karl-Heinz Petersen.

TTC Förste - FC Weser 8:8. In den Eingangsdoppeln setzten sich nur Klaus Elberskirchen/Jörg Dröge 3:1 durch. Michael John/Volkhard Busch (0:3) und Adler/Petersen (2:3/9:11) gaben ihre Duelle ab. Das 9:11 war der erste von sieben fünften Sätzen, von denen die Gäste gleich vier gewannen. Dass es überhaupt zum Schlussdoppel kam, hat der FC Frank Adlers Einzelsiegen und seinem oberen Paarkreuz zu verdanken, welches drei Mal siegte. - FC-Punkte: Elberskirchen/Dröge 3:1 und im Schlussdoppel 11:8, 11:6, 8:11, 12:14, 11:9; Elberskirchen 3:2 (11:9, 13:15, 12:10, 6:11, 11:7) und 3:2 (11:3 im fünften Satz), John 3:2 (12:14, 11:6, 12:10, 10:12, 11:9), Dröge (3:1), Adler (2x3:1)

TTC Hattorf II - FC Weser 9:7. Den Unterschied zum Vortag machten die Doppel: Zwar gab es erneut 2:2 Punkte, doch diesmal ging das Schlussdoppel verloren. Und da die Mitte komplett leer ausging, reichte es eben nicht mehr zum Remis. - FC-Punkte: Elberskirchen/Dröge und Adler/Petersen (je 3:0); Elberskirchen 3:2 (9:11, 11:9, 9:11, 11:8, 11:7) und 3:0, John 3:0, Adler 3:2 (11:7, 11:4, 8:11, 10:12, 12:10), Petersen 3:0. (zdz)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.