Westerhof und Hammenstedt gehen leer aus

Northeim. In der Tischtennis-Bezirksliga der Männer gab es eine Niederlage für den MTV Westerhof. Am Dienstag ging auch der TSV Hammenstedt leer aus.

MTV Westerhof - TTC PeLaKa 7:9. Mit einer unnötigen Niederlage startete der MTV in die Saison. Westerhof kam ideal in die Partie: Lutz Peinemann/Oliver Sengstack (3:0), Götz Lohrberg/Yoshi Huwe sowie Christian Bock/Martin Heiser (je 3:2/11:7) und Peinemann (3:1) legten ein 4:0 vor. Seng-stacks 0:3 gegen Tiller konterte Lohrberg mit seinem 3:0 über Xi. Doch dann riss der Faden. Nacheinander gaben Huwe (0:3), Bock (0:3), Heiser (1:3), Peinemann (2:3/6:11), Sengstack (0:3), Lohrberg (2:3/5:11) und abermals Huwe (1:3) ihre Einzel ab. PeLaka führte plötzlich 8:5! Bock (3:1) und Heiser (3:0) verhinderten dann zwar die vorzeitige Niederlage, doch den Remispunkt schafften Peinemann/Sengstack gegen Schmidt/Xi nicht mehr. Sie unterlagen 1:3.

TSV Hammenstedt - TTV Geismar II 1:9. Da den Hammenstedtern mit Stephan Grüne die Nummer zwei fehlte, rückten Hartmut Bethe und Jörg Schlappig je ein Paarkreuz auf. An sechs kam Markus Fischer zum Einsatz. In der auf Augenhöhe geführten Begegnung unterlagen die Hausherren nur optisch so deutlich. Sieben der zehn Spiele gingen in den fünften Satz - und nur ein einziges Mal (!) entschieden die Gastgeber diesen für sich!

Das war im Auftaktdoppel, als Michael Mauk/Wolfgang Meyer nach einem 0:2-Satzrückstand noch gewannen. Danach glückte nichts mehr: Jürgen Diedam/Schlappig gaben den Entscheidungssatz mit 7:11 ab und Bethe/Fischer unterlagen 0:3. In den Einzeln gab es für Mauk (2:3/3:11), Bethe (1:3), Diedam (0:3), Schlappig (2:3/5:11), Meyer (2:3/13:15), Fischer (0:3) und abermals Mauk (2:3/11:13) nichts zu holen. (eko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.