Westerhof hat noch eine Titelchance

Nesselröden. Nach dem 9:6-Sieg in Nesselröden eröffnet sich den Bezirksliga-Tischtennisspielern des MTV Westerhof die Chance auf den Titelgewinn.

Allerdings: Nur wenn der Tabellensechste TTC Herzberg am Freitag dem Tabellenführer PeLaka (28:4 Punkte) wenigstens einen Punkt abnimmt, könnten tagsdrauf die Westerhöfer (27:7) im Saisonendspiel in Osterode dem Dauer-Tabellenführer den Titel noch vor der Nase wegschnappen. Das Hinspiel verlor der MTV mit 7:9.

TSV Nesselröden II - MTV Westerhof 6:9. Während die Eichsfelder ihre Nummer drei, Lothar Fiedler, ersetzen mussten, schickte der MTV seine erste Sechs ins Rennen. Den Sieg holten die Westerhöfer sich nach dem 5:4-Zwischenstand im zweiten Einzeldurchgang. - Die MTV-Punkte: Lutz Peinemann/Oliver Sengstack (3:0) und Christian Bock/Martin Heiser (3:2/11:6) sowie Peinemann (3:2/11:5), Sengstack (3:0 und 3:2/11:6), Heiser (3:0 und 3:2/11:4), Lohrberg (3:1) und Huwe (3:2/11:5). (eko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.