Zweite Niederlage im zweiten Saisonspiel

Wieder ohne Bode, wieder keine Punkte

Northeim. Die zweite Niederlage im zweiten Saisonspiel kassierte in der Tischtennis-Bezirksliga der Aufsteiger FC Weser. Für die Frauen des FC Lindau gab es im vierten Spiel die dritte Pleite.

Bezirksliga Männer

TSV Lauenberg - FC Weser 9:5. In Lauenberg erneut ohne Spitzenspieler Ralf Bode angetreten, zog der Aufsteiger abermals den Kürzeren. Angesichts des knappen Ergebnisses fragt es sich, ob es die richtige Taktik war, Bode auf dem Papier mitwirken zu lassen und so von Beginn an mit drei Niederlagen ins Rennen zu gehen.

Klaus Elberskirchen, der im Doppel zusammen mit Michael John nur 2:3 unterlag, fehlte auch in den Einzeln das nötige Quäntchen Glück zu einem Sieg (9:11, 8:11, 10:12 und 11:8, 8:11, 11:13, 5:11). Verlass war auf die Mitte, in der Michael John (2) und Martin Elberskirchen fast vollständig abräumten. Für die Punkte vier und fünf sorgte Jörg Dröge: im Doppel zusammen mit Andreas Quast und in seinem ersten Einzel. Dröges 11:7, 9:11, 11:7, 10:12 und 3:11 gegen Gillmann, der schon Quast im fünften Satz besiegt hatte, war dann der neunte Punkt für die Hausherren.

Bezirksliga Frauen

TTK Gittelde-T. - FC Lindau 8:2. Die Niederlage beim Tabellenvierten fiel viel zu deutlich aus. Das untere Paarkreuz - Stefanie Jünemann und Susanne Iben - holte im ersten Einzeldurchgang die beiden Punkte für den Gast (3:1 und 3:0) und unterlag ansonsten im gemeinsamen Doppel wie auch im zweiten Einzeldurchgang jeweils erst im fünften Satz (12:14 im Doppel sowie 7:11 und 9:11 in den Einzeln). Susanne Oppermann und Ricarda Wächter blieben diesmal ohne Punkt. (eko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.