Tischtennis-Hessenmeisterschaften: Felsberger Hessenliga-Spieler auf dritten Platz

Zimmermann ragt heraus

Alles im Griff: Der Felsberger Andy Zimmermann (vorn) wurde im Einzel der Hessenmeisterschaften Dritter. Foto:  Kasiewicz

Fulda. Bei den Tischtennis-Hessenmeisterschaften im Großraum Fulda lieferte Andy Zimmermann mit dem dritten Rang im Einzel der Herren-B-Klasse das herausragende Schwalm-Eder-Resultat.

Erst im Halbfinale musste sich der Felsberger Hessenliga-Akteur in der Fliedener Kreissporthalle mit 0:3-Sätzen gegen den späteren Gesamtsieger Deniz Mai (Nieder Roden) beugen. Zuvor hatte er in den Gruppenspielen auch das nötige Quäntchen Glück: eine 1:2-Bilanz nach einem Sieg gegen den Weiteröder Bernhard Wetterau reichte zum zweiten Gruppenplatz, der mit 5:6-Satzverhältnis noch in die Endrunde führte.

Im engen Achtelfinale erkämpfte sich Zimmermann einen 3:2-Erfolg über Niklas Wolf (Braunfels) und überstand auch das Viertelfinale gegen Liga-Konkurrent Sascha Jäger vom TTC Höchst/Nidder mit 3:1-Sätzen. Gemeinsam mit Jäger lief es im Doppel weniger erfolgreich, denn hier kam das Aus bereits mit 1:3 in der ersten Partie gegen Hauke/Nascmiento (Nieder-Ramstadt/Lorsch). In der Herren-C-Klasse landete Marcel Otto vom TTC Sebbeterode/Winterscheid mit drei Niederlagen und 1:9-Satzbilanz auf dem vierten Gruppenplatz. Im Doppel mit dem Weiteröder Alexander Schäfer unterlag der Bezirksoberliga-Akteur mit 1:3 im Auftakt-Match.

Die weiteren Spielklassen ermittelten ihre Landesmeister in Neuhof. Dort war in der D-Klasse der Damen für das Schwalm-Eder-Trio nach den Vorrundenspielen Endstation. Claudia Guntow vom TSV Günsterode wurde nach einem 3:1-Sieg über Andrea Hölzel (Einhausen) mit 1:2-Bilanz und 5:7-Sätzten Dritte in ihrer Gruppe. Ebenso erging es Andrea Schubert (Leimsfeld/1:2/3:7), die gegen Margarete Dyroff (Großkrotzenburg) gewinnen konnte. Ihre RW-Teamgefährtin Michelle Ziegler (0:3/3:9) blieb ohne Spielgewinn der vierten Gruppenrang. Im Doppel unterlagen Ziegler/Schubert in der ersten Runde, während Claudia Guntow zusammen mit der Eschbacherin Alexandra Simon durch ein 3:0 gegen Hoßfeld/Krieg (Gießen) die zweite Runde erreichte.

In der E-Klasse der Herren gewann Dany Schultheiß (SC RW Riebelsdorf) gegen den Bad Hersfelder Lars Goldau mit 3:2, verlor aber die beiden weiteren Einzel. Damit kam er als Gruppendritter ebenso wie Günter Pukat (Zella/Loshausen) nicht weiter. Im gemeinsamen Doppel schieden die beiden Schwälmer früh aus.

Von Reinhold Döring

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.