Zimmermann überragt, Brinkmann vorn

Bezirksmeisterschaft: Rein Felsberger Finale in der A-Klasse

+
Volle Konzentration: Wolfgang Gill, der in der Seniorenklasse Ü 65 dominierte.

Neukirchen. Medaillenregen in Neukirchen: Bei den von der TTF Knüll Oberaula bestens ausgerichteten Tischtennis-Bezirksmeisterschaften trumpften die heimischen Akteure mit neun Titeln und weiteren Top-Platzierungen auf.

Die Glanzlichter setzten Andy Zimmermann und Jonathan Brinkmann. Im rein Felsberger-Einzelfinale der A-Klasse mit 24 Startern triumphierte Andy Zimmermann mit 3:0-Sätzen. Die Hessenliga-Teamgefährten hatten zuvor in den Halbfinals Schwerstarbeit zu leisten: Zimmermann beim 3:2-Sieg gegen den Breitenbacher Arne Bublitz und Imberger beim 3:2 gegen den Lüdersdorfer Tobias Mangold. Im Viertelfinale blieben der Todenhäuser Marc Luckhart (0:3 gegen Imberger) und Michelsbergs Lars Merle (2:3 gegen Mangold) auf der Strecke.

Im Einzel und im Doppel der A-Klasse vorn: der Felsberger Andy Zimmermann. 

In der Doppel-Konkurrenz bestätigten die Deutschen Meister Imberger/Zimmermann mit ihrem 3:2-Finalerfolg gegen Schade/Mangold (Lüdersdorf) ihre Extraklasse. Zur Damen-A-Konkurrenz waren nur zwei Spielerinnen angereist. Hier zog die Gilsatalerin Sandra Martin-Pabst in drei Sätzen gegen Ronja Tamm (Helsen) den Kürzeren. In der Damen-C-Klasse (13 Starterinnen) schaffte Andrea Schubert (Riebelsdorf) den dritten Rang.

In glänzender Verfassung präsentierte sich der Zimmersröder Jonathan Brinkmann in der Herren-D-Klasse. Der 14-Jährige sicherte sich den Einzeltitel mit einem 3:2-Endspielsieg gegen den Gilsataler Stefan Schnell. Und legte einen zweiten Titelgewinn im Doppel mit Andreas Propf (Günsterode) nach.

Im Einzel und im Doppel der D-Klasse vorn: der Zimmersröder Jonathan Brinkmann.

In der E-Klasse standen mit „Vize“ Chris Kurz (Spangenberg) und dem drittplatzierten Tim Krauß (Ziegenhain) zwei Schwalm-Eder-Akteure auf dem Siegerpodest. Das erkletterte ebenfalls Jochen Bindszus (Röhrenfurth) als Einzel-Dritter und als Doppelzweiter mit Vereinspartner Andreas Schnabel in der B-Klasse.

Die Seniorenklasse Ü 65 dominierte Wolfgang Gill (Michelsberg) ohne Satzverlust vor Eugen Wolf (Ottrau/Berfa). Im Doppel sicherten sich Wolf/Gill gemeinsam den Titel. Beim Ü 80-Sieg von Hans Brethauer (Ottrau/B.), der auch im Doppel mit dem Einzeldritten Karl Lengemann (Ost-/Mosheim) vorn lag, entschied das bessere Satzverhältnis.

Der Ü 70-Zweite Werner Schwarz (Unshausen) unterlag mit 2:3 dem Vellmarer Wolfgang Stöber. Im Halbfinale hatte er Hans-Georg Knapp (Leimsfeld) mit 3:1 bezwungen. In der Ü 75 belegte Eberhard Stippich (Knüll Oberaula) den zweiter Rang.

Bei den jüngsten Senioren (Ü 40) wurde Lars Merle im Endspiel mit 2:3 von Stefan Englich (Calden-Westuffeln) ausgebremst, sicherte sich aber den Doppel-Titel an der Seite des Weiteröders Christian Meise mit 3:0 gegen Markus Berndt/Matthias Orth (Wasenberg/Todenhausen).

Von Reinhold Döring

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.