Tischtennis-Bezirksliga: Hessisch Lichtenau gewinnt 9:7 / Großalmerode siegt kampflos

Zittern bis zum Ende

Spitzenreiter mit weißer Weste: Marc Bauer sicherte sich mit seinem TV Hessisch Lichtenau im fünften Spiel den fünften Sieg. Foto: bl

WITZENHAUSEN. Erfolgreiches Wochenende für die Tischtennis-Männer in der Bezirksliga: Während der TG Großalmerode kampflos die Punkte erhielt, verteidigte der TV Hessisch Lichtenau seine Tabellenführung durch einen knappen Sieg in Rhina.

TG Großalmerode - TTC Richelsdorf II 9:0. Die Gäste konnten keine spielfähige Mannschaft stellen, gaben die Punkte deshalb kampflos ab.

TTC Rhina - TV Hessisch Lichtenau (29:36-Sätze) 7:9. Der Tabellenführer erwischte einen Traumstart, legte los wie die Feuerwehr und eilte von Sieg zu Sieg – bis zum sicheren 8:3-Zwischenstand. Den Sieg bereits vor Augen schlichen sich dann aber immer mehr Nachlässigkeiten ins Spiel der Gäste ein. Durch drei Niederlagen im Entscheidungssatz musste der Spitzenreiter bis zum Schluss zittern. Doch im Schlussdoppel besannen sich Marc Bauer/Frank Rühling auf ihre Stärken und machten den Zittersieg perfekt. In Galaform präsentierten sich die Lichtenauer Spitzenspieler Marc Bauer und Marc Schmidt, die im oberen Paarkreuz ungeschlagen blieben.

Punkte Hessisch Lichtenau: Marc Bauer/Frank Rühling (2), Christoph Ohler/Lucas Thümling (1), Marc Bauer (2), Marc Schmidt (2), Frank Rühling (1), Lucas Thümling (1). (yfs)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.