Tischtennis-Oberligist vor schweren Aufgaben

Zwei Prüfsteine für Harleshausen

Noah

Kassel. Nach dem gelungenen Saisonauftakt bestreiten die Männer von Tischtennis-Oberligist SVH Kassel einen Doppelspieltag.

Am Samstag geht es zunächst in Eddersheim gegen die überraschend stark gestartete und noch unbesiegte TuS Kriftel. Die SVH geht gut vorbereitet in dieses Spiel, muss aber auf Noah Weber (Kursfahrt) und voraussichtlich auf den stark erkälteten Florian Bierwirth verzichten. Der indische Neuzugang Aman Balgu wird erst nächste Woche in Kassel erwartet.

Die Mannschaft wird durch den in bester Form befindlichen Marco Hilgenberg und Matej Urbanek aus der Reservemannschaft komplettiert. Mit Jan Urbanek und Tom Schmidt im vorderen und Niklas Hilgenberg sowie David Gallina im mittleren Paarkreuz sollten die Erfolgsaussichten trotzdem nicht schlecht sein.

Sonntag wieder mit Weber

Am Sonntag ab 14 Uhr wird Regionalligaabsteiger TG Obertshausen in der Sporthalle Harleshausen erwartet. Die Obertshäuser sind nach dem Weggang von Spitzenspieler Hansi Fischer nach Fulda schwer einzuschätzen und überzeugten mit je zwei Siegen und zwei Niederlagen noch nicht.

Noah Weber steht den Harleshäusern bei ihrem Heimauftritt wieder zur Verfügung. „Am Freitag wird noch ein gemeinsames Abschlusstraining stattfinden. Die Mannschaft ist voll motiviert und möchte mit guter Punktausbeute in die Herbstferien gehen“, erklärt Abteilungsleiter Dieter Salmen. (nb) Archivfoto: Hedler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.