Morgen Leichtathletik-Meeting in Kassel – Beginn um 19 Uhr

Topläufer im Auestadion

+
Morgen im Auestadion dabei: Der Treysaer Florian Orth, Deutscher Meister von 2012, geht über 1500 Meter an den Start.

Kassel. Erinnerungen an Askina werden wach: Morgen steigt im Kasseler Auestadion ein Leichtathletik-Meeting des PSV Grün-Weiß Kassel. Mit dieser kurzfristig ins Leben gerufenen Veranstaltung möchte der Verein an die Tradition des Vorgänger-Sportfestes anknüpfen.

„Nach dem Aus von Askina möchten wir den nordhessischen Fans Leichtathletik zum Anfassen bieten“, sagt Organisationsleiter Winfried Aufenanger. Zugesagt hat zum Beispiel der Schwälmer Florian Orth, Deutscher Meister 2012 über 1500 Meter.

Auf dem Programm stehen 800, 1500 und 3000 Meter für Männer, Frauen sowie männliche und weibliche Jugend 18/20. Außerdem gibt es einen Weitsprung-Wettbewerb. Für alle Disziplinen gelten Qualifikationsleistungen. Für die drei Bestplatzierten in den Wettbewerben gibt es Prämien.

Neben Orth werden unter anderen die ehemaligen Titelträger Sören Ludolph und Sebastian Hendel, der Deutsche Vizemeister Sebastian Keiner und die PSV-Top-Läufer Daniel Ybekal Beriye und Jens Nerkamp an den Start gehen.

Der Treysaer Orth, der für die LG Regensburg läuft, stand in den vergangenen drei Jahren über 1500 m immer auf dem Podium bei Deutschen Meisterschaften. 2012 feierte der 24-Jährige mit dem Meistertitel seinen bisher größten Erfolg, mit dem er auch international ins Rampenlicht lief.

Aufgepeppt wird das Meeting mit einem Einlagelauf nordhessischer Sportler über 50 m. Jeweils zwei Spieler vom KSV Hessen Kassel und vom Handball-Bundesligisten MT Melsungen, zwei Eishockeycracks der Kassel Huskies und die beiden Deutschen Jugendmeister im Gewichtheben, Michael Rippin und Georg Wenner vom Schwerathletik-Verein Kassel, laufen um den „Sprint-Titel“. (küx)

• Los geht es um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

www.psv-gwkassel.de/Leichtathletik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.