1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Fußball-Kreisoberliga: SG Neuenstein kassiert erste Saisonniederlage

Erstellt:

Kommentare

Seine Auftritte waren eine Augenweide: Niederaulas Fabian Koch (links), hier gegen Daniel Schwarz, gelangen zwei blitzsaubere Tore.
Seine Auftritte waren eine Augenweide: Niederaulas Fabian Koch (links), hier gegen Daniel Schwarz, gelangen zwei blitzsaubere Tore. © H. Schmidt

Am Sontag war es soweit: Spitzenreiter SG Neuenstein musste die erste Saisonniederlage in der Fußball-Kreisoberliga einstecken. Ausgerechnet gegen den alten Rivalen Niederaula gab es eine 2:5-Niederlage.

Obergeis – Christian Pfeiffer hatte in der Nacht zum Montag schlecht geschlafen. Der Traum vom zehnten Saisonsieg war am Sonntag in einen Alptraum umgeschlagen. Sein Team musste die erste Saisonniederlage einstecken. „Niederaula liegt uns einfach nicht“, stelle der Neuensteiner Trainer im Nachhinein fest. „Wir waren am Sonntag einfach nicht pfiffig, nicht gallig genug.“ Bis auf einen Volleyschuss durch Daniel Schwarz kurz nach dem Wechsel, der knapp am Kasten vorbeiging, hatten die Gastgeber in Hälfte zwei so gut wie keine Torchance.

Neuenstein machte es dem Gegner aber auch einfach. Dessen Stärke bei Kontern kam dadurch, dass der Tabellenführer viele Räume offen ließ. Niederaulas Markus Schaub sowie Vincent Bernt setzten aus dem Mittelfeld heraus ihre Teamkollegen immer wieder gekonnt in Szene. Und es war zum Teil eine Augenweide, was Luis Veapi, Fabian Wozniak oder Max Schäfer und Fabian Koch auf den Platz zauberten. Wozniak hätte kurz nach dem Wechsel schon das 3:2 machen müssen.

Das besorgte dann aber Schäfer nach einem Konter mit einem satten 16-Meterschuss, bei dem Christoph Glänzer im Neuensteiner Tor noch seine Hand dran hatte. Fabian Koch ließ aufblitzen, dass er einmal Hessenliga gespielt hat. Beim 5:2 ließ er auf der linken Seite gleich drei Abwehrspieler aussteigen und schoss aus acht Metern hoch in den Winkel. „Er ist einer, der Gruppenliga spielen muss“, sagt Pfeiffer, der nach dem Abpfiff Niederaulas Ernest Veapi gratulierte. Der hatte allen Grund zur Freude: „Es hat definitiv alles geklappt, was wir uns vorgenommen haben. Nach den Gegentoren in Hälfte eins hat die Mannschaft prima reagiert und sich an die taktische Marschroute gehalten.“

(Hartmut Wenzel)

Gratulation: Neuensteins Spielertrainer Christian Pfeiffer (links) gratuliert seinem Niederaulaer Kollegen Ernste Veapi.
Gratulation: Neuensteins Spielertrainer Christian Pfeiffer (links) gratuliert seinem Niederaulaer Kollegen Ernste Veapi. © H. Schmidt

Auch interessant

Kommentare