Triathlon

Oberurffer Damen sorgen für Glanzlicht beim Ederauer Triathlon

+
Daumen hoch: (von links) Miriam Aue, Theresa Koch, Lea Klewe und Madita Hendriks dominierten mit dem CJD Oberurff.  

Fritzlar. Durchweg glänzende Resultate erzielten die heimischen Triathleten beim Ederauer Triathlon in Fritzlar, zugleich erster Wettkampftag der 1. und 2. Hessenliga.

Während die jungen Athletinnen des CJD Oberurff über die Liga-Distanzen 750 Meter Schwimmen, 21 Km Radfahren und 5 Km Laufen einen überlegenen Teamerfolg in der 2. Hessenliga feierten, imponierten die Herren des Schulsportklubs in der gleichen Leistungsklasse als Zweiter sowie die Männer des SC Neukirchen als Vierte der 1. Hessenliga. Zudem lieferten die Volkstriathleten mit 15 Podiumsplätzen einen starken Wettbewerb.

1. Hessenliga Männer

Von Trainer Harald Reitz bestens vorbereitet, legte die Herrenmannschaft des SC Neukirchen beim Schwimmen den Grundstein für den vierten Rang unter 13 Teams in 4:35:22 Stunden. Und musste nur der Konkurrenz aus Griesheim, Baunatal und Kleinostheim den Vortritt lassen. Im Sog von Fabian Pretz als Gesamt-Fünfter sowie Zweiter der TM 25 in 1:06:07 Stunden gelang auch Erik Hennighausen (2. TM 35 - 1:09:14), Frank Walter (2. TM30 - 1:09:29), Peter Roth (1. TM50 - 1:10:32) und Thomas Klement (2. TM50 - 1:14:49) ein perfekter Start in die Saison.

2. Hessenliga Männer

Das gleiche galt für das Team des CJD Oberurff in der zweiten Liga, das in 4:43:14 Stunden nur dem Tria-Team Bruchköbel den Vortritt lassen musste. Hinter Frontmann Jonas Degenhardt, Gesamt-Sechster und Zweiter der TM30 in 1:08:53, lieferten Eiko Berlitz (1. TM20 - 1:09:20), Trainer Marcel Krug (1. TM35 - 1:10:59), Niclas Aue (2. TM20 - 1:14:02) und Leonid Berlitz (3. TM20 - 1:15:08) einen gelungenen Wettkampf.

2. Hessenliga Frauen

Als überlegene Siegerinnen der zweiten Liga dominierten die Damen des CJD Oberurff. In 4:03:41 Stunden distanzierten die Gesamt-Zweite und Juniorinnen-Siegerin Madita Hendriks (1:19:34), die Dritte Theresa Koch (1. TW25 - 1:21:09), die Vierte Lea Klawe (2. wJun - 1:22:58) sowie Miriam Aue (3. wJun - 1:30:34) den DSW Darmstadt um fünf Minuten. „Ich hatte Probleme beim Radfahren mit der Schaltung, sonst lief es wie geschmiert“, freute sich Hendriks über den famosen Einstand ihrer Mannschaft. Im Vorjahr den Aufstieg knapp verpasst, hat die Urfftaler Talentschmiede nun beste Aussichten, es besser zu machen.

Volkstriathlon

Lena Unger, ehemalige Triathletin des SC Neukirchen, hat den Besuch ihrer Eltern in Treysa mit dieser sportlichen Herausforderung verbunden. Und das erfolgreich. Denn die in Mannheim tätige und für die SG Eppelheim startende Studienrätin beendete als Schnellste der Frauenkonkurrenz den Volkstriathlon in 1:18:53 Stunden vor der für den KSV Baunatal startenden Fritzlarerin Johanna Lechner, Erste der TW 20 in 1:19:49. Nach wechselnder Führung auf dem Rad erkämpfte die Schwester von SCN-Trainer Marc Unger den entscheidenden Vorsprung gegenüber Lechner auf der Fünf Km-Laufstrecke. „Ich wollte es dem Papa mal zeigen“, erklärte mit einem Lächeln im Gesicht die Siegerin. Vater Peter erreichte nach 1:22:24 Stunden als Dritter der TM 55 das Ziel. Hinter Gesamtsieger Christoph Benz (DSW Darmstadt), in 59:55 Minuten einziger Starter unter einer Stunde, gelang Dennis Keidel (MT Melsungen) in 1:10:03 die beste heimische Platzierung.

Ergebnisse

1. TM40 Andreas Prior (SG Chattengau - 1:13:52), 1. TM55 Uwe Tomaselli (MT Melsungen - 1:16:54), 2. TM50 Armin Weber (SCN - 1:17:20), 3. TM40 Marco Schöler (Wabern - 1:20:40), 2. TM45 Mark Gümpel (SCN - 1:23:19), 2. TW50 Martina Stamm (SCN - 1:23:38), 3. TM45 Olaf Thiel (SG Chattengau - 1:23:42), 3. TM50 Michael Möller (MT - 1:27:28), 3. TW40 Diana Wöde (SCN - 1:30:25), 3. TW35 Alexandra Wolff-Dädelow (SCN - 1:35:55).(zvk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.