1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

Trio aus der Region will mit App Menschen zum Kicken zusammenbringen

Erstellt:

Von: Tanja Temme

Kommentare

Die App „Einfach kicken“
Die App „Einfach kicken“ kann sich jeder im Playstore oder im AppStore umsonst herunterladen. © Temme, Tanja

Wer Lust hat, in seiner Freizeit mit anderen Fußball zu spielen, kann nun auf einfachem Weg Leute dafür finden: Erik Maiterth aus Grebenstein hat genau dafür eine App entwickelt.

Grebenstein – „Einfach kicken“ nennt sich das digitale Angebot, was deutschlandweit Menschen auf die Bolzplätze locken soll. Mit seinen Freunden Darius Falten und Niklas Schäfer versucht Erik Maiterth nun das Projekt nach vorn zu bringen.

Dass Erik Maiterth selbst Fußball spielt, versteht sich fast von selbst. Daneben hat der 25-Jährige aber auch ein Faible fürs Programmieren. „Als mir die Idee für die App kam, habe ich einfach mal losgelegt – Erfahrung hatte ich darin noch keine“, erzählt der Student. Doch wie kam er eigentlich dazu, eine App für Freizeitkicker auf den Weg zu bringen?

Die App soll Fußballfreudigen ermöglichen, Mitspieler und Plätze zu finden

„Gerade in der Coronazeit, wo viele Vereine pausiert haben, hätte sich sicher der ein oder andere Mal gerne zum Kicken getroffen“, sagt er. Seiner Erfahrung nach sei das leider oft schwer und zeitaufwendig. Genau deshalb brachte er die App auf den Weg, die es Fußballfreudigen auf einfache Weise ermöglicht, Mitspieler und Plätze zu finden.

„Eigentlich alle, die gerne Bolzen sind bei uns genau richtig –und zwar vom blutigen Anfänger bis zum Supersportler, quer durch alle Generationen“, ergänzte Darius Falten, der bei „Einfach kicken“ für die Suche nach Unterstützern zuständig ist.

Darius Falten (von links), Erik Maiterth und Niklas Schäfer
Wollen Menschen zum Fußballspielen zusammenbringen: Darius Falten (von links), Erik Maiterth und Niklas Schäfer haben die App „Einfach kicken“ auf den Weg gebracht. © Temme, Tanja

Die App wird vom Trio ständig weiterentwickelt

Mit ins Boot geholt hat der junge Grebensteiner auch Niklas Schäfer, der das Design und die Bedienungsfreundlichkeit der App im Auge hält. Obwohl die App schon jetzt recht professionell daher kommt, wird sie von dem Trio ständig noch weiterentwickelt. „Als Nächstes wollen wir eine Art Vokabelheft anfügen, wo wir für Menschen, die neu bei uns im Land sind, typischen Ausdrücke und Floskeln aus der Fußballwelt aufführen“, berichtet Erik Maiterth.

Wer sich bei „Einfach kicken“ angemeldet hat, kann unter der Rubrik „Nichts los hier“ andere zu einem Spielchen einladen oder unter „Dein nächstes Spiel wartet“ sich auf ein sportliches Miteinander freuen. „Wenn man neu in einer Stadt ist und gerne einfach mal am Abend bolzen will, für den ist unser Angebot optimal“, meint Darius Falten.

Überhaupt sei es eine gute Sache auf unkomplizierte Weise neue Leute kennenzulernen. Obwohl die App erst seit dem Spätsommer online ist, nutzen sie schon 250 Mitglieder. Deutschlandweit soll es laut den drei Freunden drei Millionen Freizeitkicker geben. Vor allem diese seien ihre Zielgruppe.

Jeder Nutzer darf sich aktiv am Voranbringen der App beteiligen

Da der Winter nicht gerade dazu einlädt, sich draußen zum Bolzen zu treffen, soll auch das Thema Indoor-Soccer künftig eine größere Rolle einnehmen. Grundsätzlich darf sich auch jeder der Nutzer aktiv am Voranbringen des digitalen Verabredungsangebots beteiligen, etwa frei zugängliche Bolzplätze auf der Karte einfügen oder das Können der Mitspieler bewerten.

„Natürlich geht es bei uns nicht um Leistung – wir wollen vernetzen, andere zum Sport motivieren und selbstverständlich auch Neubürger integrieren“, so Darius Falten. Erst kürzlich hat das Trio einen Preis beim Ideenwettbewerb der Universität Bamberg gewonnen.

Info: Wer neugierig auf die Drei ist, kann sie am heutigen Samstag von 12 bis 15.30 Uhr in der Socc-Arena in Hofgeismar kennenlernen. Dort wollen die Jungs von „Einfach kicken“ ein Freundschaftsturnier veranstalten, für das übrigens noch Mannschaften gesucht werden. Anmeldungen und weitere Informationen unter linktr.ee/einfachkicken. (Tanja Temme)

Auch interessant

Kommentare