Zwei Nachwuchsspieler des TC Bad Sooden-Allendorf sichern sich Tennis-Bezirksmeisterschaft in der Halle

Triumph für Franke und Sternhagen

Erfolgreicher Tennis-Nachwuchs: Im Finale standen (hinten von links) Lena Engels, Alica Goedecke, Julian Sternhagen, Julian Kleeberg, Gregor Bödicker, Can Franke. Davor von links: Mattea Brocke, Jenny Nguyen, Cathrin Meyer, Nils Hofmeister und Armin Salehi. Foto: wm

Bergshausen. Mit ausgezeichneten Leistungen imponierte der Tennis-Nachwuchs aus dem Werra-Meißner-Kreis bei den Hallen-Bezirksmeisterschaften.

Im Finale der Altersklasse U 16 setzte sich Can Franke vom TC Bad Sooden-Allendorf gegen seinen Vereinskameraden Julian Kleeberg glatt mit 6:0 und 6:1 durch. Zuvor hatte Franke gegen BSA-Spieler Celik mit 6:0 und 6:2 gewonnen, während Kleeberg gegen Müller (TC 31 Kassel) mit 3:6, 6:4 und 6:2 die Oberhand behielt.

Julian Sternhagen (ebenfalls Bad Sooden-Allendorf) setzte sich im Endspiel der Klasse U 18 mit 6:3 und 6:1 gegen Gregor Bödicker vom TC 51 Eschwege durch. Vorher schaltete der Bezirksmeister im Halbfinale den Schwalmstädter Ochse mit 6:0, 6:1 aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.