4:1-Sieg gegen Ermschwerd II

Tischtennis: TTV-Jugend gewinnt den Kreispokal

Gewinner des Kreispokals für TT-Nachwuchsmannschaften: der TTV 79 Eschwege. Im Bild (von links) Florian Weber, Trainer Werner Sippel, Jakob Dubat und Kian Yousefi.
+
Gewinner des Kreispokals für TT-Nachwuchsmannschaften: der TTV 79 Eschwege. Im Bild (von links) Florian Weber, Trainer Werner Sippel, Jakob Dubat und Kian Yousefi.

Der TTV 79 Eschwege hat in der Jugend einen Erfolg vorzuweisen, im Kreispokal gab es jüngst einen Sieg.

Eschwege - Der Lohn für die gute Nachwuchsarbeit des TTV 79 Eschwege: Die TTV-Jugend gewann in der Turnhalle der Struthschule im Finale gegen das Team des SV Ermschwerd II den Kreispokal für Tischtennis-Nachwuchsmannschaften und qualifizierte sich für das Finale auf Bezirksebene.

Im Halbfinale besiegten die Ermschwerder Jungen im Vereinsduell das stärker eingeschätzte Team von Ermschwerd I mit 4:2. Die Spieler des TTV 79 setzten sich im Halbfinale gegen die Jungen des SV Reichensachsen, die im Punktspielbetrieb in einer anderen Klasse aktiv sind, ebenfalls mit 4:2 durch, zogen ins Endspiel gegen Ermschwerd II ein.

Im Finale setzte sich das TTV-Team relativ klar mit 4:1 durch. Der TTVer Florian Weber gewann beide Einzel. Jakob Dobat unterlag im Einzel zwar dem Ermschwerder Leon Amend, mit Partner Florian Weber gewann er aber das Doppel gegen Amend/Mosch. Den vierten Punkt für das Eschwege Team erkämpfte Kian Yousefi in einem 5-Satz-Duell gegen Jonas Laermann. Kreiswart Thomas Freitag gratulierte den Mannschaften, überreichte den Kreispokal.

Sollte es ein Finale auf Bezirksebene geben, was noch nicht feststeht, wird das Team des TTV 79 den Werra-Meißner-Kreis vertreten.  (sf)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.