1. Startseite
  2. Sport
  3. Regionalsport

TTV Neuerode mit Überraschung gegen den SV Reichensachsen

Erstellt:

Kommentare

Als dreifacher Sieger (ein Doppel, zwei Einzel) ging André Ludwig beim 9:3-Sieg seines TTV Neuerode gegen den SV Reichensachsen von der Platte.
Als dreifacher Sieger (ein Doppel, zwei Einzel) ging André Ludwig beim 9:3-Sieg seines TTV Neuerode gegen den SV Reichensachsen von der Platte. © Siegfried Furchert

Einen Überraschungserfolg hat der TTV Neuerode am Wochenende in der Tischtennis-Bezirksklasse gegen den SV Reichensachsen gelandet.

Eschwege – Die in der Tischtennis-Bezirksklasse favorisierten Teams setzen ihren Siegeszug fort. Spitzenreiter MTV Unterrieden (8:0 P.) bezwang den TSV Herleshausen mit 9:1. Mit dem gleichen Ergebnis unterlagen die Herleshäuser einen Tag später dem Tabellenzweiten TSV Frieda (6:0 P.). Der TSV Wichmannshausen, Tabellendritter (6:2 P.), bezwang die TG Großalmerode II mit 9:3.

Die Überraschung des Spieltages: Beim TTV Neuerode gab es für den leicht favorisierten SV Reichensachsen nichts zu holen, der mit 3:9 unterlag.

TTV Neuerode-SV Reichensachsen 9:3 (30:15 S.). Ein großartiger Start der Neueröder, die nach 2:1 in den Doppeln und durch das auftrumpfende Spitzentrio André Ludwig, Joachim und Michael Jung 5:1 in Führung gingen. Das führte zum Knacks bei den Gästen. Sie verkürzten zwar durch Hartmut Prenzel auf 5:2, mussten dann aber durch einen weiteren „Dreier“ von Philipp Jung, Rüdiger Templin und erneut André Ludwig, der im Spitzenspiel Dieter Schöneberg 3:0 besiegte, den 8:2-Rückstand hinnehmen. Michael Jung sorgte mit dem Fünf-Satz-Sieg gegen Hartmut Prenzel für den Endstand, mit dem der TTV (4:0 P.) auf Rang vier vorrückte.

TTV: Ludwig/P. Jung 1, J. Jung/Morgenthal, M. Jung/Templin 1, Ludwig 2, J. Jung 1, M. Jung 2, Morgenthal, P. Jung 1, Templin 1.

SVR: Schöneberg/H. Prenzel 1, T. Prenzel/Hilmes, N. Krones/Hering, Schöneberg, T. Prenzel, H. Prenzel 2, Hilmes, N. Krones, Hering.

TSV Wichmannshausen - TG Großalmerode II 9:3 (30:16 S.). Weil der TSV für die fehlenden Stammspieler K. Landgrebe und N. Hollerung mit M. Roth und J. Völling guten Ersatz aufbot, die beide punkteten, nahm er auch diese Hürde. Nach dem 4:0-Start holten die Gäste zwar kurzzeitig auf 4:3 auf, hatten damit aber ihr Pulver verschossen. Fünf TSV-Siege in Folge, dabei auch Jannick Wolfs 3:1-Sieg über TG-Spitzenmann Frank Rühling, brachten den Gastgebern den dritten Saisonsieg mit dem sie Rang drei festigten.

TSV: Dreer/Roth 1, Wolf/Völling 1, Rimbach/G. Hollerung 1, Wolf 2, Dreer 1, Rimbach 1, G. Hollerung, Roth 1, Völling 1.

TGGII: Wunderlich/Oehl, Rühling/Höhre, Noll/Ludwig, Rühling 1, Wunderlich, Oehl 1, Höhre, Noll, Ludwig.

TSV Frieda - TSV Herleshausen 9:1 (29:7 S.). In Frieda kann ein Gästeteam nur mit einer exzellenten Leistung siegen. Die Herleshäuser waren nach der 1:9-Niederlage in Unterrieden einen Tag zuvor nicht in der Lage, zumal sie auf zwei Stammspieler verzichten mussten. Nur zweimal, das Doppel Anders/Schlägel beim 3:2-Sieg (5. Satz 11:9) und Spitzenspieler Emil Anders (2:3 gegen N. Marquardt), schafften die Gäste ein Fünf-Satz-Spiel, alle anderen Partien gingen zum Teil recht klar an die Gastgeber, die ihr stärkstes Aufgebot an die Platten stellten und Unterrieden weiter auf den Fersen bleiben.

TSV: Schott/Marquardt 1, Jung/Schuchhardt, Harbich/Schmerbach 1, Schott 2, Marquardt 1, Jung 1, Harbich 1, Schuchhardt 1, Schmerbach 1.

Herlesh.: Anders/Schlägel 1, M. Brill/Grützner, Eisenhuth/K.P. Brill, Andrs 1, M. Brill, Eisenhuth, Schlägel, K.P. Brill, Grützner.

MTV Unterrieden - TSV Herleshausen 9:1 (28:5 S.). Beim MTV, dem mit voller Kapelle antretenden Titelanwärter, zu verlieren, ist keine Schande. Zumal die Gäste gleich dreimal auf Ersatz zurückgreifen mussten. Olaf Grützner war es, der mit dem 3:1 gegen T. Krumbein ein „zu Null“ verhinderte, weitere Niederlagen ließen die konzentriert aufspielenden Gastgeber nicht zu. MTV-Spitzenmann Jonas Blum ist nach dem 3:1 gegen Emil Anders mit 7:0 weiter ohne Niederlage.

MTV: J.+St. Blum 1, Heidrich/Pudörius 1, Simon/Krumbein 1, J. Blum 2, Heidrich 1, Simon 1, Pudörius 1, St. Blum 1, Krumbein.

Herlesh.: Anders/M. Brill 1, Schlägel/T. Brill, K.P. Brill/Grützner, Anders, M. Brill, Schlägel, K.P. Brill, Grützner 1, Th. Brill.

(Siegfried Furchert)

Auch interessant

Kommentare