Niederzwehrener Sportgymnastinnen überzeugen in Las Palmas

Internationales Festival für Allgemeines Turnen: Bronze auf den Kanaren

Erfolgreich auf Gran Canaria: Die Niederzwehrener Turnerinnen (von links) Marina Ruf, Zuzanna Wala, Vanessa Lippgardt, Xenia Girsch, Veronika Zionski und Jana Chimitsch. Foto:  Heiß/nh

Las Palmas. Einen außergewöhnlichen sportlichen Jahreshöhepunkt erlebten sechs junge Sportgymnastinnen der TSG 1887 Niederzwehren. Zusammen mit ihren Trainerinnen Rita Heiß und Oxana Klöpfer-Welker starteten Marina Ruf, Zuzana Wala, Jana Chimitsch, Veronika Zionski, Vanessa Lippgardt und Xenia Girsch beim 3. Internationalen Cup der Rhythmischen Sportgymnastik in Las Palmas auf Gran Canaria.

Zu Ehren des durch einen Flugzeugabsturz verstorbenen spanischen Weltklasseturners der 60er Jahre, Joaquim Blume, fand zum 55. Mal auf Gran Canaria Anfang Dezember unter der Veranstaltung Internationales Festival für Allgemeines Turnen „Blume Gran Canaria“ das Festival statt. An diesem Event, einem Breitensportwettkampf der Turn- und Gymnastikdisziplinen, nahmen 52 Gruppen aus 16 europäischen Ländern mit mehr als 1000 Sportlerinnen und Sportlern teil.

Wegen ihrer außergewöhnlichen Leistungen, unter anderem beim Hessischen Landesturnfest im Mai dieses Jahres, hatte ein OK-Vorstandsmitglied des „Blume-Gran Canaria-Festival“ spontan die Rhythmischen Sportgymnastinnen aus Niederzwehren zum internationalen Wettkampf eingeladen. Und die Nordhessinnen zeigten beim Wettstreit, dass ihre Einladung gerechtfertigt war. Neben den Showvorführungen starteten sie mit ihren beiden Gruppenübungen (fünf Bänder-, zwei Reifen und sechs Keulenübungen) und beleg-ten in beiden Übungen jeweils den dritten Platz. Das war für die Trainerinnen Rita Heiß und Oxana Klöpfer Welker ein wunderschönes vorgezogenes Weihnachtsgeschenk. (zvh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.