Vivienne Müller dominiert stark besetzte Kür-Konkurrenz – Goldmann im Pflichtprogramm vorn

TSG Elgershausen turnt auf Platz eins

Charlotte Dickhaut, Foto:  zb 

Baunatal. Beim ersten Pokalturnen in Baunatal, ausgerichtet vom heimischen GSV Eintracht, boten die Turnerinnen den Zuschauern ein buntes und hochkarätiges Programm. Jede Alters- und Leistungsklasse kam dabei zum Einsatz.

Am Samstag wirbelten die Turnerinnen der auf verschiedenen Leistungsebenen ausgeschriebenen Pflichtkämpfe um die Geräte. Am Sonntag zeigten die Kürturnerinnen ein sehr ansprechendes Programm mit Höchstschwierigkeiten.

Bei den Jüngsten im Wettkampf P1 (2007 u.j.) brillierte Charlotte Dickhaut von der TSG Elgershausen mit sauberen Darbietungen und sicherte sich den ersten Pokal für Nordhessen. Ebenfalls erfolgreich im Pflichtprogramm waren Marlene Hain (KSV Auedamm) im Wettkampf P2 (05 u.j.) sowie ihre Vereinskameradin Adele Griesel in der P3 (03 u.j.). Thea Höhle (TSG) im Wettkampf P4 (01 u.j.) und Sina Hose (GSV Baunatal) in der offenen P5 dominierten die älteren Pflichtturnerinnen.

Vivienne Müller, Foto:  zb

Im anspruchsvolleren Pflichtprogramm setzte sich im Wettkampf P6 (03 u.j.) Joline Goldmann (GSV) durch. Bei den Kürturnerinnen hatten die nordhessischen Vertreterinnen gegen stärkste Konkurrenz zu kämpfen. Dies gelang bei den Jüngsten (KM 4, 05 u.j.) mit Bravour, besonders der bärenstarken Vivienne Müller (KSV Baunatal). Sie dominierte ihre direkte Konkurrentin Mimi Eiser (GSV) mit einem Zehntel Vorsprung.

Einen weiteren Pokal sicherte sich Rebecca Pavlicek im offenen Kür-4-Wettkampf. In der Kür 3 schnitten auf Rang zwei Ria Heckmann (KSV Auedamm) in der Altersklasse 03 u.j. und Tamina Kaiser (GSV) in der AK 01 und jünger ab. Alina Schlutz (GSV) gelang holte Bronze im leistungsorientierten Feld der offen ausgeschriebenen Leistungsklasse KM 3. Besonders die anspruchsvolle Leistungsklasse Kür 3 in den verschiedenen Altersklassen boten Turnen auf hohem Niveau. (zb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.