Turnerinnen überzeugen in der Landesliga

Eintracht überrascht

Auf dem zweiten Rang: die Baunatalerinnen mit (von links) Christina Stapel, Rica Leinwather, Mimi Eiser, Leonie Kurz, Tabea Preuß, Laurana Schachtschneider und Alina Schlutz. Foto: zvh

Heusenstamm. Für eine große Überraschung sorgte das neu gebildete Team des GSV Eintracht Baunatal. Beim ersten Wettkampftag der Gerätturnerinnen in der hessischen Landesliga I zeigten Rica Leinwather, Mimi Eiser, Laurana Schachtschneider, Alina Schlutz, Leonie Kurz, Christina Stapel und Tabea Preuß an allen vier Geräten gelungene Übungen. Am Ende landete die Riege unter neun wettkampferfahrenen Mannschaften mit nur 0,15 Punkten Rückstand hinter Eschhofen auf dem zweiten Platz.

Die von Trainerin Shirin Branke gut vorbereitete Mannschaft legte mit überzeugenden Leistungen am Sprung-tisch und Balken den Grundstein zum Erfolg. Fleißigste Punktesammlerin war Schachtschneider mit einem fast fehlerfreien Kür-Vierkampf. Der zweite Wettkampftag findet am 2. Juli in der Hoofer Schauenburghalle statt.

Die jeweilige zweite Mannschaft der Eintracht und des FTSV Heckershausen packten bei ihrem Wettkampf die Qualifikation für die Landesliga IV A, die obere Hälfte der Landesliga 4. Heckershausen II belegte den zweiten Rang und kämpft in Hoof um den Aufstieg in die Landesliga 3, die Riege des GSV II belegte Platz sieben. (zvh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.