SVH richtet Ligastart der Sportakrobaten aus

Erstmalig turnen alle Vereine mit

Kassel. Ausgerichtet von der SVH Kassel beginnen am Samstag die Ligawettkämpfe des Hessischen Sportakrobatik Verbandes in Landes- und Hessenliga (12 Uhr, Sporthalle der Offenen Schule Waldau). Erstmals sind in beiden Ligen alle Vereine des Hessischen Sportakrobatik-Verbandes vertreten. Hinzu kommen in der Landesliga als Neulinge die SG Götzenhain 1945 und die SG Arheilgen.

Am ersten Wettkampftag der Hessenliga wird eine Balance-Übung gefordert. Dazu starten: SVH Kassel, KSV Baunatal, TG 08 Lispenhausen, FTG Pfungstadt, Titelverteidiger SVG Nieder-Liebersbach, KSV Weiher, TV 01 Dettingen TV Pohl-Göns. Die Landesliga beginnt mit einer Kombi-Übung gefordert. Es konkurrieren die SVH Kassel, KSC Baunatal, TG 08 Lispenhausen, FTG Pfungstadt, Titelverteidiger SVG Nieder-Liebersbach, KSV Weiher, TV 01 Dettingen, TV Pohl-Göns, SG Arheilgen und SG Götzenhain.

70 Formationen sind dabei

Am ersten Wettkampftag dürfen sich die Zuschauer auf spannende Wettbewerbe freuen. Neben den bekannten Formationen sind auch immer wieder neu zusammengestellte Paare und Gruppen am Start. 70 Formationen gehen auf die Matte, 30 in der Hessenliga und 40 in der Landesliga. Die jeweils zwei besten Formationen kommen in die Wertung.

Bei den Ligen-Wettkämpfen können sich die Sportakrobaten außerdem anmelden für die Abnahme das neue Jugendsportakrobatikabzeichen, das in Bronze verliehen wird. (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.